Trust GXT 322 Gaming Headset Test

Trust GXT 322 im Test – Der günstige Allrounder

Perfekter Klang lässt Gamer besser in die Atmosphäre eines Spiels eintauchen. Ein gutes Mikrofon verbessert die Koordination in Team-Spielen. Deshalb ist ein gutes Headset wichtig für Zocker und trägt zum Spielspaß bei.

Unser Trust GXT 322 Test untersucht ein Modell, das besondere Eigenschaften aufweist und kostspieligeren Markenherstellern Konkurrenz macht.

Design & Verarbeitung

Trust präsentiert sein Headset in erster Güte. Die Verpackung mutet hochwertig an, das Headset macht einen guten ersten Eindruck. Ein gut gepolsterter Bügel zeichnet, in Kombination mit ordentlichen Ohrmuscheln, dieses Modell aus.

Die Materialien des GXT 322 sind der Preisklasse entsprechend angemessen und für den Alltag ausreichend und die verbauten Schalter funktionieren gut.

Das Mikrofon ist flexibel einstellbar und lässt sich in eine beliebige Position bringen.

trust gxt 322

Die Anbringung des Aufnahmegerätes verhindert allerdings, dass es aus der Front des Gesichtes geschwungen wird. Diese Möglichkeit wird von anderen Modellen geboten.

Trust präsentiert das Anschlusskabel in zwei Teilen. Am Headset selbst ist ein Kabel angeschlossen, welches ein Meter lang ist und mit dem Controller einer Konsole verbunden werden kann.

Ein beiliegendes Adapterkabel verlängert den Anschluss um einen weiteren Meter und ermöglicht den Anschluss an die klassischen Buchsen eines Computers.

Leider fühlt sich das Gerät etwas schwer an, bei langen Sitzungen kann das für Zocker mit Nackenproblemen störend werden. Dieses Problem teilt das GXT 322 allerdings mit den meisten Konkurrenten in diesem Preisbereich.

Technische Details

Das Headset ließ sich in unserem Trust GXT 322 Gaming Headset Test ohne Probleme mit dem Computer und mit Konsolen verbinden, wobei keine Probleme auftreten.

Die beiden Ohrmuschel beherbergen je einen 50-mm-Treiber, welcher, verglichen mit anderen Produkten dieser Preisklasse, einen erstklassigen Sound liefern. Dabei werden Frequenzen zwischen 20 Hertz und 20 Kilohertz bespielt.

Wir konnten keine Schwächen bei der Tonwiedergabe feststellen, das Soundprofil wirkt insgesamt etwas bassbetont. Das deckt sich mit den Werbeversprechen des Herstellers und ist somit kein Nachteil.

Vor allem die hohe Lautstärke des Kopfhörers begeistert. Mit einer Empfindlichkeit von 112 dB bei einem Kilohertz können gute Lautstärken erreicht werden.

Ein Regler an der Ohrmuschel ermöglicht die leichte und unkomplizierte Einstellung der Lautstärke und ein Mute-Schalter unterdrückt die Aufnahme des Mikrofons bei Bedarf.

Software

Trust liefert keinen gesonderten Treiber zum Headset, das ist allerdings auch nicht nötig.

Die Regulierung der Lautstärke und das Muten des Mikrofons funktionieren tadellos, Wiedergabe und Aufnahme sind erstklassig. Einzig gesonderte Profile für unterschiedliche Klangeinstellungen lässt dieses Modell vermissen. Diese findet man allerdings erst bei deutlich kostspieligeren Produkten.

Fazit Trust GXT 322 Test

Insgesamt zeigte unser Trust GXT 322 Test ein hochwertiges Headset, das alle wichtigen Funktionalitäten mitbringt.

Die Materialwahl ist gut, das Mikrofon lässt sich individuell verstellen und der

Klang ist gut, wenn auch etwas basslastig.

trust gxt 322 zusatzfeatures

Letzteres wird allerdings offensiv beworben. Die Möglichkeit das Headset mit aktuellen Konsolen und dem Computer zu verbinden ist ein nettes Zusatzfeature, welches heutzutage allerdings Standard ist.

Zusammenfassung

Design & Verarbeitung

Features

Soundqualität

Preis/Leistung

Gesamtbewertung

Stefan
 

Stefan ist leidenschaftlicher Gamer seit 2007 und hat früher tausende von Stunden in Games wie World of Warcraft, Starcraft 2 oder League of Legends verbracht. Mit zockergear.de hilft er Gamern, das richtige Equipment zum Zocken zu finden.

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Jetzt einen Kommentar schreiben: