Welche Teile braucht man für den Gaming PC?

Der Gedanke kam dir vielleicht spontan, womöglich spielst du aber bereits seit längerem mit der Idee: Ein Gaming PC muss ins Haus und unabhängig davon, ob du ihn selbst zusammenbaust oder dafür einen speziellen Service nutzt, stellt sich dir nun folgende Frage – welche Teile braucht man für einen Gaming PC?

Natürlich brauchst du zuallererst den Grundstein deines neuen Rechners. Die Box, in der alle Teile verankert und sicher aufgehoben sind und der quasi das „Gesicht“ des PCs darstellt: das Gehäuse.

Suche dir diese Komponente deinen Wünschen und Anforderungen entsprechend aus. Willst du es schlicht und einfach oder doch eher poppig und bunt? Brauchst du ein Sichtfenster aus Glas oder soll das Gehäuse rundum verbaut sein?
Vor allem die Größe des Gehäuses spielt dahingehend eine Rolle, welche weiteren Komponenten wie Mainboard oder Grafikkarte du dir später zulegst.

Hast du dich erst einmal für die passende Fassung und das optische Erscheinungsbild deines neuen Gaming-PCs entschieden, folgt der nächste Schwerpunkt. Auch das Netzteil deines neuen Rechners ist von Wichtigkeit, da es ihn mit dem benötigten Strom versorgt, der zum Betrieb des Geräts notwendig ist.
Hier musst du ebenfalls deine finale Entscheidung mit der Wahl der verbauten Komponenten abstimmen. Stärkere Grafikkarten und Prozessoren, eine etwaige Wasserkühlung und so weiter, verbrauchen unterschiedlich viel Energie und das Netzteil muss in der Lage sein, diese bereitzustellen.

Nun bist du langsam aber sicher an dem Punkt angelangt, an dem es wirklich interessant wird. Denn du entscheidest dich jetzt für ein Mainboard, einen Prozessor und eine Grafikkarte. Eine detaillierte Übersicht darüber, welche es gibt, welche für einen individuell zusammengestellten Gaming-PC in Frage kommen, und was für Produkte am idealsten für dich selbst sind, soll nicht Teil dieses Beitrages sein. Das würde den Rahmen des Textes um Welten sprengen.
Da es in diesem Eintrag lediglich darum gehen soll, welche Teile du generell brauchst, um dir den Traum eines eigenen Spielecomputers zu erfüllen, bleiben wir bei den ganz groben Umrissen.

Wichtig ist zunächst nur, dass du neben Gehäuse und Netzteil als Nächstes ein Mainboard, eine CPU (einen Prozessor) und eine Grafikkarte brauchst.

Zu guter Letzt geht es um das notwendige Beiwerk. Was du benötigst, um deinen PC im optimalen Betrieb zu halten, ist auf jeden Fall eine entsprechend gute Lüftung. Bedenke, dass bessere, sprich leistungsfähigere, Prozessoren eine adäquatere Kühlung erfordern. Um das Höchstmaß in dieser Hinsicht zu erreichen, kannst du die Anschaffung einer Wasserkühlung in Erwägung ziehen. Zumindest sollte aber ein ausreichender, nötigenfalls sogar ein mehr als ausreichender Ventilator herangezogen werden.

Solltest du dir auch eine perfekte Sound- und Musikausgabe wünschen, die neben Surround-Sound in allen erdenklichen Formaten keine Wünsche offenlässt, brauchst du ebenfalls noch eine entsprechende Soundkarte. Der Chip, der auf dem Mainboard verbaut ist, erfüllt im Regelfall nur die essenziellen Anforderungen.

Im Grunde bist du mit oben genannten Komponenten bereits startbereit. An Hardware benötigst du nicht mehr, um direkt mit dem Spaß loszulegen. Um dir noch einen Überblick zu verschaffen, der alles oben Erwähnte vereint, stellen wir dir im Anschluss noch eine kurze Liste der Einzelteile zusammen, die du für ein elementares Spielvergnügen brauchst:

Welche Teile braucht man für einen Gaming PC


1. Ein Gehäuse
2. Ein Netzteil
3. Ein Mainboard / Motherboard
4. Einen Prozessor (CPU)
5. Einen Lüfter (respektive eine Wasserkühlung)
6. Eine Grafikkarte
7. Eine Soundkarte (optional)
gaming pc teile

Dir hat dieser Beitrag gefallen? 😀

Dann nimm dir kurz Zeit zum Bewerten!

Durchschnittliches Rating 5 / 5. Gesamt: 25

Noch keine Votes! Sei der erste!

Stefan
 

Stefan ist leidenschaftlicher Gamer seit 2007 und hat früher tausende von Stunden in Games wie World of Warcraft, Starcraft 2 oder League of Legends verbracht. Mit zockergear.de hilft er Gamern, das richtige Equipment zum Zocken zu finden.