Wie viel DPI braucht eine Maus?

Jeder, der sich schon einmal eine Gaming Maus gekauft hat, ist mit Sicherheit über den Begriff DPI gestolpert. Was der Begriff bedeutet und welche Rolle die DPI beim Gaming hat, werde ich euch im Folgenden genauer erklären.

Was bedeutet die Abkürzung DPI?

Die Abkürzung DPI steht für dots per inch, zu Deutsch also Punkt pro Zoll. Konkret bedeutet das, dass die DPI die Abtastrate der Maus ist oder anders gesagt, der DPI Wert gibt an, wie viele Punkte pro Zoll die Maus erkennen kann.

Wenn die Maus beispielsweise auf einen DPI Wert von 800 eingestellt ist, werden auf einer Bewegung von einem Zoll (2,54 cm) insgesamt 800 Einzelpunkte (Pixel) registriert.

Warum ist die DPI Einstellung so wichtig?

Der Mauszeiger wird über die Bewegung der Maus über den Bildschirm geführt. Je höher also die DPI eingestellt ist, umso präziser reagiert der Zeiger auf die Bewegung der Maus.

Das bedeutet also, wenn du zwei Mäuse mit verschiedenen DPI Einstellungen genau gleich bewegen würdest, würde der Zeiger der Maus mit dem hohen DPI Wert eine größere Strecke auf dem Bildschirm zurücklegen als der Zeiger, der von der Maus mit dem geringen DPI Wert bewegt wird.


Günstige Mäuse haben häufig einen festgesetzten DPI Wert, der nicht veränderbar ist, doch viele Gaming-Mäuse haben eine Möglichkeit, die DPI Einstellungen zu verändern. Das passiert dann entweder über eine Software oder die Maus selbst hat einen Knopf, an dem der Wert verändert werden kann.

DPI Maus einstellen - so machst du es richtig

Wie du deinen DPI Wert an der Maus verändern kannst, variiert je nach Hersteller und Modell. Während die einen eine Software benötigen, besitzen andere Modelle einen Knopf, über den die DPI Einstellung verändert werden kann.

Hat deine Maus einen Knopf für die DPI Änderung musst du in der Gebrauchsanweisung oder auf dem Karton nachlesen, wie der Knopf betätigt werden muss, um die verschiedenen DPI Werte einzustellen. Hierbei handelt es sich um verschiedene festgesetzte Werte, zwischen denen du wählen kannst.


Mehr Möglichkeiten hast du, wenn deine Maus über eine Software verfügt. Über die jeweilige Software kannst du schnell die eingestellte DPI ermitteln und den Wert nach deinen Wünschen anpassen. Dazu musst du einfach nur die Software herunterladen oder falls sie bereits mitgeliefert wurde, installieren und dann die Einstellungen im Programm vornehmen.

Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Maus über eine entsprechende Software verfügt, kannst du bei dem Hersteller deiner Maus auf der Internetseite nachschauen, ob für dein Modell eine entsprechende Software zum Download verfügbar ist.

wieviel dpi maus

Wie viel DPI braucht eine Gaming Maus?

Nun stellst du dir vielleicht die Frage, welche Einstellung den die beste für deine Maus ist. Solltest du lieber einen hohen oder einen niedrigen DPI Wert verwenden? Grundsätzlich gibt es dafür keine konkrete Antwort, da die jeweiligen Einstellungen vom Spiel aber in erster Linie von den Vorlieben des Spielers abhängen.
Ist deine Maus auf einen niedrigen DPI Wert eingestellt, musst du die Maus weiter bewegen als ein Spieler mit einer hohen Einstellung. Also bedeutet das, dass du mit einem geringeren Wert besser treffen kannst, während dir ein hoher Wert schnellere Bewegungen im Spiel ermöglicht. Es kann also gut sein, dass du für jedes Spiel eine andere DPI Einstellung benötigst.

Wichtig ist es, dass du die Einstellungen deiner DPI Maus in aller Ruhe testest. Wähle dazu dein favorisiertes Spiel und schau in Ruhe, welcher Wert dir das beste Spielgefühl gibt. Gerade bei einem Shooter ist es wichtig zu schauen, mit welcher Einstellung du präzise, feste aber vor allem bewegte Ziele anvisieren kannst. Hast du Probleme, das Ziel auf einiger Distanz im Fadenkreuz zu behalten, dann ist deine DPI Einstellung zu hoch. Hast du wiederum Probleme, das Ziel auf geringer Distanz im Fadenkreuz zu behalten, dann ist die Empfindlichkeit zu niedrig.

Viele moderne Gaming Mäuse können mittlerweile verschiedene DPI Einstellungen speichern. So ersparst du dir nach einem Spielwechsel, das viele herumprobieren und kannst einfach loslegen und das Spiel in vollen Zügen genießen.

Dir hat dieser Beitrag gefallen? 😀

Dann nimm dir kurz Zeit zum Bewerten!

Durchschnittliches Rating 5 / 5. Gesamt: 25

Noch keine Votes! Sei der erste!

Stefan
 

Stefan ist leidenschaftlicher Gamer seit 2007 und hat früher tausende von Stunden in Games wie World of Warcraft, Starcraft 2 oder League of Legends verbracht. Mit zockergear.de hilft er Gamern, das richtige Equipment zum Zocken zu finden.