Beste Gaming Mikrofone 2017

Kommunikation ist in vielen Spielen der Schlüssel zum Erfolg. Dafür ist sowohl ein Kopfhörer als auch ein Mikrofon nötig. Viele Spieler vergessen dabei allerdings, dass sich diese auch getrennt erwerben lassen.

Und in vielen Fällen ist das die weitaus bessere Alternative. Warum? Genau damit befassen wir uns im Folgenden und betrachten dabei besonders das Gaming Mikrofon!

Bestenliste Gaming Mikrofone 2017

Vorteile Standmikrofon für Zocker

Rauschende Stimmen, unklare Aufnahmen und vieles mehr sind häufige Probleme bei Spielern. Viele suchen die Schuld bei der Soundkarte, den Einstellungen oder den verwendeten Programmen. Die Lösung ist meist viel Einfacher: Die meisten Hersteller klassischer Gaming Headsets verbauen Mikrofone, die genau einem Zweck dienlich sind: Kommunizieren. Solang dies funktioniert, hat ein Headset seinen Dienst erfüllt. Dem Anspruch an hohe Audioqualität wird jedoch keine Aufmerksamkeit geschenkt.

standmikrofon gaming

Ein Gaming Mikrofon löst genau dieses Problem. Die Aufnahmequalität ist deutlich besser. Sie ist mit einem klassischen Headset nicht im Mindesten vergleichbar. Deshalb wählen gerade viele YouTuber, Lets Player und Streamer die Kombination aus Kopfhörer und Mikrofon.

Ein weiterer Vorteil liegt im Anschaffungspreis. Klar: Wer bisher sehr günstige Headsets verwendet, schluckt erst mal bei den Preisen guter Mikrofone. Ein ordentliches Gaming Headset mit gutem Kopfhörer und qualitativem Mikrofon befindet sich allerdings schnell im mittleren dreistelligen Bereich. Die Alternative aus zwei getrennten Geräten ist teils deutlich günstiger.

Außerdem ist mit einem Standmikrofon Gaming in nahezu jeder Umgebung möglich. Dabei ist nur die Wahl des richtigen Modells von Bedeutung. Es gibt im Großen und Ganzen drei verschiedene Arten von Mikrofonen für Lets Plays, YouTube, Gaming und andere Anwendungsgebiete, dazu aber später mehr. Dementsprechend ist die Kombination zweier getrennter Audiogeräte nicht nur qualitativ besser und günstiger, sondern kann auch individueller abgestimmt werden, da ein gewisses Mikro nicht an einen unliebsamen Kopfhörer gebunden ist. Das ist einer der größten Nachteile von Gaming Headsets.

Nachteile Gaming Mikrofon

Der größte Nachteil für die meisten Spieler ist der zusätzliche Platzbedarf. Das separate Mikrofon steht entweder auf dem Schreibtisch oder wird mittels Stativ beziehungsweise Mikrofonständer in Position gebracht. Wer nur begrenzten Platz hat, kommt eventuell mit einem Gaming Headset besser weg.

Gaming Headsets fangen bereits sehr günstig an. Gute Modelle sind bereits unter 30 Euro erhältlich. Das ist mit der getrennten Alternative nicht vernünftig möglich. Die Vorteile werden erst in der oberen Mittelklasse der Preise klassischer Headsets wirklich relevant. Wer allerdings über eine teurere Anschaffung nachdenkt, sollte gut überlegen, ob die übliche Variante das Richtige für ihn ist. Den hier ist deutlich bemerkbar, welche Vorteile Standmikrofon und Kopfhörer in Kombination bringen.

USB Gamer Mikrofon

USB Gamer Mikrofon

Einfache USB-Headsets bieten gleich mehrere Vorteile. Sie sind sehr günstig und lassen sich gleichzeitig einfach installieren. Plug&Play ist hier die Devise. Ihre Qualität ist gut, allerdings ist das eigene Rauschen deutlich ausgeprägter als bei anderen Alternativen. Dennoch sind sie den meisten Headsets und vor allem den günstigen Modellen weit überlegen.

Kondensatormikrofon

Die absolute Königsklasse stellen Kondensatormikrofone dar. Sie werden in der Regel im Studiobereich verwendet, aber auch einige YouTuber verwenden sie. Sie sind auch als Mikrofon für Lets Plays gut geeignet, wenn man deren Schwächen kennt.

Kondensatormikrofon Gaming

Dieser sorgt für die nötige Stromversorgung des Mikrofons durch eine Phantomeinspeisung. Ihre hohe Präzision kann allerdings auch ein Nachteil sein. Umgebungsgeräusche klingen in den Aufnahmen überdeutlich und auch kleine Probleme treten schnell auf, beispielsweise das häufig überbetonte S.

Durch Modelle wie dem Samson Meteor sind Kondensatormikrofone auch für Gamer mit kleinem Budget mittlerweile eine Möglichkeit.​

Dynamisches Gaming Mikrofon

Die letzte Variante stellen dynamische Mikrofone dar. Sie sind klanglich den einfachen USB-Headsets über- aber Kondensatormikrofonen unterlegen. Außerdem sind diese Modelle äußerst zuverlässig und robust. Zusätzlich sind sie besonders gut darin Umgebungsgeräusche aus der Aufnahme herauszufiltern.

dynamisches Gaming Mikrofon

Das ist vor allem bei mechanischen Tastaturen, nervigen PC-Lüftern und vielem mehr relevant. Deshalb werden diese Geräte häufig als ideales Lets Play Mikrofon angesehen. Wer mit einem Standmikrofon Gaming betreiben möchte, aber keine Ahnung hat, was am besten zu ihm passt, ist mit einem dynamischen Modell gut beraten.

Gamer Mikrofon kaufen - darauf kommt es an

Eigentlich ist das Thema Mikrofon doch ganz einfach: Wenn gesprochen wird, soll das gute Stück aufnehmen, oder? Weit gefehlt. Bei einem guten Mikrofon kommen viele Faktoren zum Tragen und vor allem Spieler lassen sich häufig, beraten von Experten aus Tonstudios, fehlleiten.

Eine Frage der angemessenen Kosten

Das Preis-/Leistungsverhältnis ist besonders relevant für viele Spieler. Schließlich legen die wenigsten Gamer wert auf eine Aufnahme in Studioqualität. Ein ordentliches Ergebnis ist in vielen Fällen bereits ausreichend. Übermäßig teure Kondensatormikrofone im mittleren dreistelligen Bereich sind deshalb selten nötig.

Anders sieht das natürlich aus, wenn nebenbei sehr sensible Dinge aufgenommen werden sollen. Ein Beispiel wären Instrumente. Hier kommt es auf die bestmögliche Qualität an. Aber selbst professionelle Sänger, beispielsweise Michael Jackson, setzten teilweise auf dynamische Modelle für diesen Zweck.

Stereo ist in der Regel die falsche Wahl

Bei der Wahl des richtigen Gaming, YouTube oder Lets Play Mikrofon ist auch die Entscheidung zwischen Stereo und Mono relevant. Für die meisten Spieler ist diese allerdings einfach: Da eine gleichmäßige Aufzeichnung beider Kanäle nicht sichergestellt werden kann, ist ein Mono-Mikrofon stets vorzuziehen.

Eine verzogene Aufnahme der beiden Tonkanäle wirkt nämlich sehr unprofessionell und im Zweifelsfall sogar störend.

Verschiedene Anschlussmöglichkeiten

Auch die richtige Anschlussmöglichkeit ist besonders wichtig. Die professionelle Variante heißt hier XLR-Stecker. Bei normalen Gaming Computern ist sie allerdings eher unüblich, weshalb entweder Klinke und USB deutlich überwiegen. Sie bieten eine ausreichende Qualität und erleichtern die Aufnahme deutlich.

Adapter sind meist keine besonders gute Idee. Sie neigen zum Knacken und Stören bei übermäßiger Bewegung. Deshalb ist der klassische 3,5 Millimeter Anschluss für Gamer am besten geeignet.

Die Soundqualität und ihre Bestandteile

Wer mit einem Standmikrofon Gaming betreiben möchte, achtet natürlich auf die Qualität der Aufnahmen. Dabei sind mehrere Faktoren relevant. Zum einen sollte das gewählte Mikrofon hohe Lautstärken aushalten und das ohne zu verzerren. Ansonsten sind Freudenschreie oder genervtes Rufen schnell Störquellen in der eigenen Aufnahme.

Außerdem ist ein niedriger Rauschpegel für einen klaren Ton wichtig. In Kombination mit einem Pop-Schutz sorgt er für möglichst klare Aufnahmen. Beide Elemente sind für hochwertige Aufnahmen sehr wichtig, in der höheren Preisklasse allerdings meist beinhaltet.


Abschließend sei die Soundkarte genannt. Günstige Mikrofone bis 50 Euro kommen meist gut mit der integrierten Version klar. Die Qualität der Bauteile beschneidet sich nicht gegenseitig. Wer allerdings in den dreistelligen Bereich geht, ist mit einem höherwertigen Modell gut beraten. Dabei ist ein gleichmäßiger und glatter Frequenzgang ebenso wichtig, wie ein guter Rauschspannungsabstand von 100 Dezibel oder mehr.

Welches Mikrofon ist nun das richtige?

  • In der Regel ist für normale Spieler ein USB-Mikrofon gut geeignet. Es eignet sich auch für gelegentliche Aufnahmen von Lets Plays oder YouTube Videos.
  • Wer allerdings regelmäßig streamen oder aufnehmen möchte, ist mit einem ordentlichen dynamischen Mikrofon gut beraten
  • Kondensatormikrofone stellen die Oberklasse mit der besten Aufnahmequalität dar
Stefan
 

Stefan ist leidenschaftlicher Gamer seit 2007 und hat tausende von Stunden in Games wie World of Warcraft, Starcraft 2 oder League of Legends verbracht. Mit zockergear.de hilft er Gamern, das richtige Equipment zum Zocken zu finden.

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Jetzt einen Kommentar schreiben: