Beste Gaming Schreibtische 2017 – Ratgeber

Wer kennt das nicht?

Man schaut gerade einen Streamer auf Twitch zu, ist begeistert von dem High-End Gaming Setup (beleuchtete mechanische Tastatur, die beste Maus, Headset und ein riesen Bildschirm).

Doch das ganze Setup steht auf einem viel zu kleinen Tisch, der schon fast so aussieht, als würde er jeden Moment zusammenbrechen.

„Gaming Schreibtisch“ ist eigentlich nicht der richtige Ausdruck, Kommandozentrale trifft das ganze schon besser.

Mal ehrlich, um vernünftig Zocken zu können brauch man genug Platz. Will man daneben noch andere Tätigkeiten auf den Schreibtisch erledigen, ist es besonders wichtig, dass er groß genug ist.

In diesem Beitrag wirst du herausfinden, was einen guten Zocker Schreibtisch ausmacht, und wie du dir am besten einen beschaffst.

Übersicht der besten Gaming Schreibtische

Beste Zocker Schreibtische 2017

1. DXRacer Gaming Desk – der Pro-Gamer Tisch

dxracer pro gaming tisch

Details Lesen

Vorteile

  • Top Verarbeitung und Qualität
  • Höhenverstellbar
  • 10°-Neigung gut für Gamer
  • hohe Stabilität

Nachteile

  • teuer
  • Rückwand ist sehr dünn

2. Eckschreibtisch „Thales“

eckschreibtisch thales

Details Lesen

Vorteile

  • Gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • bietet viel Stauraum
  • gute Verarbeitung & Qualität
  • hohe Stabilität

Nachteile

  • kein reiner Gaming-Schreibtisch
  • für manche etwas zu klein
eckschreibtisch thales


Eckschreibtisch „Thales“

9.5/10

3. FMD Möbel Winkelkombination LEX

FMD Möbel Winkelkombination

Details Lesen

Vorteile

  • Gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • bietet viel Stauraum
  • gute Verarbeitung & Qualität
  • hohe Stabilität

Nachteile

  • kein reiner Gaming-Schreibtisch
  • für manche etwas zu klein
FMD Möbel Winkelkombination

FMD Möbel Winkelkombination LEX

9.4/10

4. BEGA 39-730-68 Manager Eck-Schreibtisch

bega 39-730-68 manager eck-schreibtisch

Details Lesen

Vorteile

  • Gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • bietet viel Stauraum
  • hoher Tisch
  • große Arbeitsfläche
bega 39-730-68 manager eck-schreibtisch

BEGA 39-730-68 Manager Eck-Schreibtisch

9.3/10

Nachteile

  • kein reiner Gaming-Schreibtisch
  • Montageanleitung für einige unklar

5. Germania 981-88 Schreibtisch

germania 981 88

Details Lesen

Vorteile

  • Gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • Kabeldurchlass
  • hoher Tisch
  • durch Eckverbindung erweiterbar

Nachteile

  • Wackelig bei manchen Tischen
germania 981 88

Germania 981-88 Schreibtisch

9.2/10

6. Computertisch mit schwarzem Sicherheitsglas

computertisch mit schwarzen sicherheitsglas

Details Lesen

Vorteile

  • Gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • groß
  • schönes anzusehendes Glas

Nachteile

  • Glas ist intensiv zu reinigen
  • Tisch ist relativ schmal

Anforderungen an einen guten Gaming Schreibtisch

1. Größe

Mit einem zu kleinen Zocker Schreibtisch wird man einfach nicht glücklich werden. Natürlich kann man, um Platz zu sparen, auf eine Tastatur ohne Numpad wie die Lioncast LK20 setzen, allerdings ist die Platzersparnis dabei nur gering und ein großer Tisch hat viele Vorteile.

Tische, die über ein ausziehbares Brett verfügen sind auf dem ersten Blick praktisch, allerdings sind die Auflageflächen meist zu klein für das Mauspad.

Außerdem ist die Dicke der Schreibtischplatte wichtig, am besten sollte sie möglichst dick sein um Wackeln zu vermeiden und Stabilität zu gewährleisten.

Der ideale Gaming Schreibtisch hat mindestens eine Tiefe von 50 und eine Breite von 120 Zentimetern. Mehr ist dabei immer besser. Gerade wenn am Tisch noch Büro-, Studien- oder Schularbeiten bewältigt werden, ist eine Breite von 140 bis 150 Zentimetern vorteilhaft. So hat genügend Material platz.​

Vorteile eines großen Gaming Schreibtisches:​

  • Ausreichend Platz für Peripherie, Lautsprecher und Bildschirme
  • Genügend Raum für sonstige Unterlagen (Schule, Studium, Büro)
  • Wirkt weniger überladen und somit aufgeräumter
  • Mehr Platz um Kabel zu verstecken
  • Auflagefläche für die Unterarme und somit gemütlicher
  • Mehr Raum für Schubladenelemente und Regale unter dem Tisch
  • Mehr Beinfreiheit
  • Genügend Raum für Erweiterungen, beispielsweise Mouse-Bungee oder LED-Beleuchtung

2. Material

Besonders beim Vewenden einer optischen Maus ist die Auflageoberfläche wichtig. Bei Glasplatten oder spiegelnden Oberflächen sollte man unbedingt ein Mauspad verwenden, da sonst die (optische) Maus nicht funktioniert.

Aus welchem Material sollte nun mein Zocker Schreibtisch sein?

Holz

Ein hölzerner Schreibtisch ist der wohl meist vorkommende Schreibtisch überhaupt und das nicht ohne Grund. Neben Massivholzplatten gibt es sogennante Pressspanplatten, welche leichter als die Platten aus Massivholz sind, und dazu auch noch kratzfest.

Vorteile:

  • Robustheit, Stabilität
  • leichte Montage
  •  kratzfeste Oberfläche

Glas

Das Material Glas ist eigentlich kaum für einen Gaming Schreibtisch zu gebrauchen. Glas ist sehr anfällig für Risse, im schlimmesten Fall kann der Tisch in tausend Einzelteile zerbrechen. Außerdem wirst du unbedingt ein Mauspad benötigen (zumindest bei einer optischen Maus).

Wer mit den Nachteilen leben kann, kann sich allerdings durchaus einen Gaming Schreibtisch aus Glas zulegen, denn stylisch und modern schaut das aufjedenfall aus wie ich finde.

Vorteile:

  • stylisch, modern

Nachteile:

  • anfällig gegen Risse, kann leicht brechen
  • rutschige Oberfläche

Plastik

Ein Schreibtisch aus Plastik? Klingt zuerst unbequem und irgendwie niederwertig. Allerdings kann Plastik auch gut beim Schreibtisch aussehen und es spricht eigentlich nix dagegen.

Vorteile:

  • robust
  • leicht
  • rutschfest!

3. Kabelführung

Unzählige Kabel von Maus, Tastatur, Bildschirm und anderen Geräten verlaufen quer über den ganzen Tisch.

Das kennen bestimmt einige von euch, obwohl das eigentlich leicht zu vermeiden ist.

Eigens fürs Gaming konzipierte Tische haben meistens ein Kabelmanagementsystem dabei.

Kabelführung beim Schreibtisch

Je nach eigenen Vorlieben kann aber auch ein einfacher Schreibtisch entsprechend umgebaut werden. Hierfür gibt es bei Amazon oder im Baumarkt unterschiedliche Formen der Kabelführung zum Anschrauben oder Aufkleben.

Welche Variante gewählt wird, ist dabei egal. Ein ordentliches Kabelmanagement sorgt für einen wesentlich aufgeräumteren Look und erfreut somit täglich das eigene Auge. Außerdem verhindert es störende Kabel, beispielsweise die der Maus. Das erleichtert das Leben jedes Zockers maßgeblich.​

Die Standardvariante ist ein Loch im Tisch, um Kabel von der Oberseite zum Computer zu führen. Das sorgt zwar für eine zentrale Sammlung der Leitungen, ist aber meist nicht ausreichend. Unter dem Schreibtisch herrscht dann immer noch Unordnung. Hochwertige Schreibtische bieten Clips oder Schienen für die geordnete Leitung von Kabeln an deren Ziel. Sehr gute Modelle bieten sogar große Schienen mit Platz für Mehrfachsteckdosen. Hier kann in der Regel jedes Kabel unkompliziert versteckt werden.​

4. Qualität der Verarbeitung

Wenn man täglich mehrere Stunden vorm PC sitzt, will man natürlich keine scharfen Kanten oder sonstige Qualitätsmängel die einen Behindern könnten.

Einen Ragequit oder spontanten Schlag auf die Tastatur sollte ein Zocker Tisch schon standhalten und dabei nicht allzu stark wackeln.

Click to Tweet

Dafür ist vor allem das gewählte Material, wie oben erklärt, relevant. Allerdings sind auch der Aufbau des Schreibtisches und die Verarbeitung wichtig. Ein guter Tisch aus Holz oder MDF besteht mindestens aus 16 Millimeter starken Seiten. Die Tischplatte selbst weist dagegen mindestens 19 Millimeter auf, allerdings ist hier mehr immer besser. Dadurch wird der Tisch stabiler. Somit trägt er mehr und ist auch besser gegen einen kleinen Wutausbruch gewappnet.

5. Zusammenbau/Montage

werkzeug

Gerade sehr billige Schreibtische sind häufig kompliziert aufzubauen. Das ist sehr ärgerlich, denn nicht jeder bringt das handwerkliche Geschick mit. Ist die beigelegte Anleitung dann noch wertlos, sind blanke Nerven vorprogrammiert. Beim Kauf eines Schreibtisches ist es also sehr wichtig, auf eine ordentliche Anleitung zu achten. Das kann meist den Nutzererfahrungen entnommen werden.

Für den eigentlichen Aufbau ist außerdem die Hilfe eines handwerklich begabten Menschen vorteilhaft. Und gerade bei großen PC Tischen ist Unterstützung wichtig. Die schweren Tischplatten lassen sich beispielsweise nur sehr schwer alleine montieren. Außerdem macht es zu zweit einfach mehr Spaß.

6. Design

Einen ordentlichen Schreibtisch kauft man sich nicht alle Tage. Vielmehr wird dieser Tisch einmal gekauft und dann für viele Jahre oder gar Jahrzehnte genutzt. Deshalb ist das Design sehr wichtig. Es muss langfristig gefallen. An dieser Stelle ist es also nicht angebracht zu sparen. Die Vielfalt an unterschiedlichen Designs ist hier sehr vielfältig. Farben und Dekors sind in vielen Varianten verfügbar.

Aber das Design ist nicht alles. In der Regel ist der Tisch ein Werkzeug fürs Gaming, aber auch ein Bestandteil der Homeoffice-Einrichtung. Deshalb ist er im besten Fall nicht nur schön, sondern auch praktisch. Schubladen und Regale sind hier ein sehr wichtiger Aspekt. Hier können Stifte, Hefte, Ordner, externe Festplatten, Kabel und mehr praktisch verstaut werden. All das kann dann schnell, während des Arbeits, verwendet werden.​

7. Höhenverstellbarkeit​

Die optimale Sitzposition ist für jeden Menschen individuell. Aber dazu später mehr. Ein Schreibtisch mit einstellbarer Höhe ist allerdings sehr praktisch für einen Spieler, da er sich besser an die persönliche Ergonomie anpassen lässt. Das schont während langer Sessions den Rücken und kann so späteren Schäden vorbeugen. Für die meisten Spieler ist das zwar nicht nötig, aber gerade sehr kleine Menschen unter 1,60 Meter und Menschen über 1,90 Meter profitieren deutlich davon. Besonders ideal sind Schreibtische, die sich auf eine Höhe stellen lassen, so dass im Stehen gearbeitet werden kann. Das schont langfristig die Wirbelsäule.

Besonders wichtig ist allerdings, dass die Höhenverstellung schnell geht. Viele günstige Modelle bieten Schraubmechanismen an. Das dauert sehr lange und niemand kriecht gerne für mehrere Minuten unter den Tisch, nur um ihn an die momentanen Gegebenheiten anzupassen. Diese Formen eignen sich also eher zur einmaligen Anpassung an die eigene Körpergröße beim Sitzen. Elektrische Motoren erleichtern das maßgeblich, haben aber auch ihren Preis.​

Schreibtischformen

Je nachdem, wie dein Zimmer räumlich gestaltet ist, wird eine dieser Formen besser geeignet sein als die Andere. Drunter findest du eine Liste der verschiedenen Schreibtischtypen und deren Vor- und Nachteile.

1. Rechteckiger Schreibtisch

Diese Schreibtischform ist der Klassiker und kommt besonders oft in Büroräumen sowie Zuhause zur Anwendung. Steht viel Platz zur Verfügung, ist diese Tischform gut geeignet.

Vorteile:

  • relativ günstig
  • auch unter dem Schreibtisch viel Platz
  • andere Möbel sind leicht daneben anstellbar

Nachteile:

  • benötigt viel Platz
  • passt selten perfekt in das Raumkonzept
  • Ecken können stören und nicht als Arbeitsfläche genutzt werden
Rechteckiger Schreibtisch

2. Quadratischer Schreibtisch

Diese kleine Schreibtischform lässt sich in den meisten bereits bestehenden Raumkonzepten gut integrieren.

Vorteile:

  • günstig
  • klein und platzsparend

Nachteile:

  • geringe Arbeitsfläche, ein Tisch allein reicht kaum für ein Gaming PC Setup
quadratischer schreibtisch

3. Eckschreibtisch

Mit diesem Schreibtisch lässt sich eine freie Ecke im Raum optimal nutzen.

Vorteile:

  • optimale Platznutzung
  • für mehrere Montitore/Workspaces gut geeignet

Nachteile:

  • relativ teuer
eckschreibtisch

4. Winkelschreibtisch

So wie der Eckschreibtisch ist auch der Winkelschreibtisch gebogen. Für Gamer ist diese Form allerdings nicht so gut geeignet.

Vorteile:

  • unter dem Tisch ist viel Platz verfügbar

Nachteile:

  • eher unbequem für mehrere Monitore
  • relativ teuer
winkelschreibtisch

5. Nierenförmiger Schreibtisch

Diese Form ist eher unbekannt unter Gamern, typisch sind die abgerundeten Kanten. Der Tisch ähnelt von der Form her einer Niere.

Vorteile:

  • unter dem Tisch ist viel Platz verfügbar
  • ergonomische Form kann bequem sein

Nachteile:

  • nicht gut mit anderen Tischen kombinierbar
  • teurer als andere Formen
nierenförmiger Schreibtisch

Freiformtisch

Eine für deine Raumsituation angepasster Schreibtisch, der also keine der obigen Formen aufweist, heißt Freiformtisch.

Welcher ist nun der beste Zocker Schreibtisch?

Welcher Tisch am besten für dich zum Zocken geeignet ist, hängt vorallem von deinen Raumgegebenheiten ab. Alternativ kannst du natürlich auch einen Schreibtisch bei einem Tischler anfertigen lassen (meist teuer) oder zumindest die Schreibtischplatte kaufen, und dann passende Tischbeine dazubestellen.

So findest du die richtige Sitzposition

Die richtige Sitzhaltung und Lage zum Gaming Schreibtisch ist wichtig für deine Gesundheit. Dieses Video zeigt recht gut, wie man sich den Gaming-Platz so ergonomisch wie möglich gestalten kann.

Wir Gamer sitzen sehr lange an unserem Gaming Tisch. Und deshalb ist es besonders wichtig, dass wir auf die richtige Position achten. So beugen wir langfristig Problemen mit Rücken und Schultern vor. Für die richtige Sitzposition sind viele Faktoren relevant und im Folgenden werden die wichtigsten behandelt.

1. Der Bildschirm

Optimalerweise ist die Oberkante des Bildschirms bei geradem Sitzen auf der Höhe der Augen. So wird das Lesen erleichtert und die Wirbelsäule verbiegt sich nicht unnötig. Ein höhenverstellbarer Bildschirm ist hier also sehr praktisch. Wer das jedoch nicht besitzt, kann auch Zeitschriften, Bücher oder Druckerpapier darunter legen. Es erfüllt seinen Zweck. Außerdem sollte der Bildschirm mindestens eine Armlänge vom Gesicht entfernt sein und die Schrift derart eingestellt werden, dass ihr euch beim Arbeiten oder Zocken nicht vorlehnen müsst.

2. Der Schreibtischstuhl

Die meisten Schreibtischstühle sind höhenverstellbar und stützen den Lendenbereich. Das sind bereits die wichtigsten Attribute für eine gute Sitzposition. Einen ordentlichen Schreibtisch macht allerdings mehr aus. Deshalb gibt es einen eigenen Artikel zum Thema Gaming Stühle. Wichtig ist, dass die Füße gut auf dem Boden stehen können, ohne zur Seite zu neigen. Außerdem sollte die Rückenlehne in Arbeits- oder Spielehaltung gerade sein, sich bei Bedarf allerdings nach hinten lehnen lassen.

3. Die Höhe des Schreibtisches​

​Die ideale Höhe ist erreicht, wenn die Unterarme bei geradem Rücken und entspannten Schultern gerade auf dem Tisch aufliegen. Wichtig ist dabei, dass die Oberarme dabei nicht vom Körper weggestreckt werden. Ist die Tischplatte zu niedrig, dann ist das kein Problem. Hier können einfach Bücher untergelegt werden. Zu hohe Tischplatten sind allerdings problematisch, sofern der Tisch nicht höhenverstellbar ist. Hier sollten vor allem kleinere Menschen darauf achten, einen nicht zu hohen Gaming Tisch zu kaufen.

4. Maus und Tastatur​

Viele Experten empfehlen die Verwendung einer ausziehbaren Platte für die Tastatur. Für uns Gamer ist das leider völlig ungeeignet, diese Platten sind in der Regel zu klein für große Tastaturen und Mauspads. Wichtig ist allerdings, dass die Tastatur derart liegt, dass die Hände sie ohne großes Ausstrecken oder Zurückziehen der Oberarme erreichen. Dasselbe gilt für die Maus. Auch sie darf nicht zu weit weg oder zu nah dran sein. So verhindern wir langfristig Haltungsschäden.​

Die richtige Position für deinen Schreibtisch​

Ist unser Schreibtisch gaming geeignet haben wir allerdings noch nicht alles erreicht. Auch die richtige Position im Raum ist sehr wichtig. Im besten Fall steht der Tisch im rechten Winkel zum Fenster. Steht der Schreibtisch mit Blickrichtung zur Scheibe, lenkt das vom Geschehen ab und kann außerdem durch die Blendung negative Auswirkungen auf die Augen haben.

Schlimmer ist allerdings, wenn das Sonnenlicht auf den Bildschirm fällt. Das passiert dann, wenn wir mit dem Rücken zum Fenster sitzen. In diesem Fall neigen die meisten Monitore zum Spiegeln. Konzentration und Ablesen werden deutlich erschwert, Kopfschmerzen, müde oder tränende Augen sind die Folge. Langfristig ein sicherlich negativer Zustand, der den Spaß am Zocken mindert.

Individuelle Zusammenstellung​

Nicht jeder Gamer hat das Geld für den perfekten Schreibtisch. Oder die Schreibtische am Markt weisen nicht die gewünschten Eigenschaften auf. Und es gibt noch unzählige weitere Gründe für einen eigens konfigurierten Tisch. Trotzdem ist eines ganz wichtig: Wer seinen Tisch möglichst individuell gestalten möchte, sollte das notwendige handwerkliche Geschick und viel Zeit mitbringen. Weiter oben wurden schon einige Tipps zur persönlichen Anpassung gegeben, hier soll noch mal speziell auf diese eingegangen werden. Diese können entweder für die Zusammenstellung eines ganzen Tisches oder die Modifikation des gekauften genutzt werden.​

1. Ein Schreibtisch oder mehrere?​

Rechteckiger Schreibtisch
quadratischer schreibtisch

Viele Gamer klagen darüber, dass sie keinen idealen Tisch für ihre Bedürfnisse finden. Meistens nutzen die Möbelstücke die Raumgröße nicht perfekt aus oder es wird ein Eckschreibtisch gesucht, der nicht in der gewünschten Farbe verfügbar ist.

Hier ist ein kleiner Tipp sehr praktisch: Kombiniert mehrere Schreibtische (z.B. einen großen und einen kleinen) zu eurem idealen Modell. Viele Serien sind in unterschiedlicher Ausführung erhältlich. Ein kleiner Schreibtisch ohne Schubladenelemente kann beispielsweise mit einem Zweiten etwas größeren inklusive Stauraum kombiniert werden. Im rechten Winkel zueinander aufgestellt, ergibt sich so ein praktischer Schreibtisch, ganz nach den eigenen Wünschen. Die Möglichkeiten sind hier natürlich unendlich. Die Fantasie sollte hier freien Lauf haben. Wichtig ist nur, dass nach dem Aufstellen alle gewünschten Features frei zugänglich sind. Verdeckte Schubladen und Regale haben nämlich keinen Sinn.

2. Platte und Tischbeine mit Erweiterung​

höhenverstellbare tischbeine

Viele Gamer, gerade bei begrenzten finanziellen Mitteln, greifen zu einer Schreibtischplatte mit separaten Tischbeinen. Wichtig sind dabei hauptsächlich zwei Punkte: Die Tischbeine sind im Idealfall höhenverstellbar. Das lässt sich bei vielen Modellen durch unten anschraubbare Füße realisieren, andere Tischbeine sind sogar von Haus aus in der Höhe einstellbar. Auf der anderen Seite sollte die Tischplatte ausreichend stabil sein. Besonders empfehlenswert sind Arbeitsplatten aus der Küchenabteilung. Diese sind nicht nur sehr stabil, sondern auch äußerst kratzfest. Allerdings sind sie etwas teurer als andere Materialien.​

3. Separate Schubladenelemente und Regale​

Stauraum ist sehr wichtig bei einem Schreibtisch. Stifte, Notizbücher, Hefte, Blöcke und vieles mehr finden darin Platz. Auch Peripherie als Ersatz kann dort gelagert werden. Sehr praktisch sind hier sowohl Schubladen als auch Regalfächer. Beides lässt sich separat erwerben und so kann der Schreibtisch nach den eigenen Wünschen angepasst werden.

4. Fortgeschrittenes Kabelmanagement​

Jeder Schreibtisch ist von unzähligen Kabeln geprägt. Bei uns Spielern ist das sogar noch wesentlich schlimmer. Deshalb ist ein gutes Kabelmanagement unerlässlich. Der erste Schritt ist die Installation mehrerer Clips zur festen Verlegung der eigenen Kabel.

Etwas erweitert wird dies durch Kabelkanäle oder -schienen, die eine ordentliche und vor allem flexible Verlegung ermöglichen. Wer es auf die Spitze treiben möchte, dem steht etliches Zubehör zur Verfügung. Mouse-Bungees halten beispielsweise das Mauskabel an Ort und Stelle. Montierbare Mehrfachsteckdosen räumen störende Kabel vom Boden weg. Und das ist noch längst nicht alles. Der Baumarkt eures Vertrauens sowie Amazon regen hier zu unzähligen Ideen an. Die Perfektion wird abschließend mit Kabelbindern erreicht. Hiermit können einzelne Kabelstränge gezielt gebündelt und in Position gehalten werden.​

Stefan
 

Stefan ist leidenschaftlicher Gamer seit 2007 und hat tausende von Stunden in Games wie World of Warcraft, Starcraft 2 oder League of Legends verbracht. Mit zockergear.de hilft er Gamern, das richtige Equipment zum Zocken zu finden.

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Jetzt einen Kommentar schreiben: