Die beste Gaming CPU 2022

Jeder hat vom Prozessor gehört, doch wie wichtig ist er wirklich fürs Gaming? Die Antwort sehr wichtig.

In diesem Post werden die besten Gaming Prozessoren, die es zur Zeit gibt, vorgestellt.

Neben der Grafikkarte ist vorallem die CPU für deine „Gamingleistung“ verantwortlich. Wenn du dir einen TOP Gaming PC selber bauen willst, kommst du an einer guten CPU nicht vorbei.

Der Prozessor ist sozusagen das Gehirn deines Computers. Wichtig ist es, einen Prozessor auszuwählen, der nicht um Welten schlechter ist als deine Grafikkarte, denn sonst kann die CPU die GPU bremsen. In unserem heutigen Beitrag findest du die beste gaming CPU für dich.

In der heutigen Zeit ist die Hardware von Gaming-PCs sehr schnelllebig. Ganz egal, ob du dir einen PC, einen Laptop oder deinen eigenen Gaming-Rechner zusammenstellen willst, die Frage nach der richtigen Hardware bleibt immer dieselbe. Der Fokus liegt oft auf der Grafikkarte, aber es ist genauso wichtig, den richtigen Prozessor auszuwählen. Die Abkürzung CPU steht nicht umsonst für die Bezeichnung "zentrale Rechen- und Steuereinheit" und ist somit das Herz deines Computers. Für einen Gaming-Rechner ist es wichtig, dass dein Prozessor Multitasking-fähig ist. So kannst du in Ruhe deine Spiele genießen, während im Hintergrund genug Kapazität für andere Prozesse bleibt. Auch im Streaming-Bereich benötigst du eine CPU, die ohne Probleme neben dem Spiel in der Lage ist, viele weitere Programme ausführen zu können. 

Doch welche CPU ist die richtige für dich? Um diese Frage zu klären, musst du erst einmal wissen, was du genau mit deinem PC machen möchtest und wie lange er in Benutzung sein soll. Möchtest du viel Geld investieren oder ist dein Budget eher kleiner? Möchtest du die neuesten und besten Spiele in der höchsten Auflösung spielen oder zockst du lieber ältere Titel? Ist Streamen deine Leidenschaft oder bearbeitest du gerne Videos oder schlägt dein Herz einfach nur für alte Games aus deiner Kindheit?

Im Folgenden möchte ich dir die aktuell besten Gaming-CPUs 2022 vorstellen, um dir die Auswahl des richtigen Prozessors zu erleichtern.

AMD oder Intel?

Der Markt für Prozessoren wird vorallem von Intel und AMD dominiert. Dabei stellt sich oft die Frage, welche Marke nun besser für einen Gaming PC ist.

Bei der Antwort halte ich mich zurück, denn es gibt keine „bessere“ Marke. Für viele Gamer ist diese Entscheidung eher eine Glaubensfrage als sachlich begründet.

81 %
Intel
19 %
AMD

Laut einer Umfrage der PC Games Hardware Community setzen 81% der befragten auf Intel, während nur 19% eine AMD CPU wählten.

Generell kann man sagen, dass Intel CPUs etwas leistungsstarker sind, während bei AMD CPUs das Preis-Leistungs-Verhältnis besser ist.

Durch das Erscheinen der leistungsstarken AMD-Ryzen CPUs kommen mittlerweile auch AMD CPUs für einen High-End Build in Frage.

Um einen Überblick zu schaffen, habe ich die besten Gaming CPUs 2022 in vier Kategorien eingeteilt:

  • Einsteiger-Klasse
  • Mittel-Klasse
  • High-Performance-Klasse
  • Epic-Klasse

Tipp: Wenn du bei Intel Modellen Overclocking frei halten willst, solltest du auf das „K“ in der Modellnummer achten. Das signalisiert, dass der Prozessor für Overclocking von Intel freigeschaltet wurde.


Einsteiger Klasse

Die hier aufgelisteten CPUs sind eher für Büroarbeiten gedacht, doch auch beim Zocken können sie eine solide Leistung bringen.

Mit ihnen sind viele Games spielbar und somit sind die Prozessoren für dich perfekt geeignet, wenn du gerne gelegentlich spielst und nicht immer die neuesten Games oder die besten Einstellungen verwenden möchtest.

Intel Core i3-12300

Der Intel Core i3-12300 Prozessor ist eine CPU der 12. Generation und ist seit Januar 2022 auf dem Markt. Es handelt sich hierbei um einen Desktop-Prozessor, der überwiegend für Bürosysteme konzipiert wurde. Die CPU-Kerne sind allerdings für verschiedene Anwendungsbereiche ausgelegt und bringen eine solide Leistung bei rechenintensiven Anwendungen.


Technische Details:
  • Kerne - 4
  • Threads - 8
  • Basistaktrate - 3,50 GHz
  • max. Turbo-Taktrate - 4,40 GHz
  • Sockel - FCLGA1700
  • Prozessorgrafik - Intel® UHD-Grafik 730


AMD Ryzen 5 5600

Der AMD Ryzen 5 5600 ist ein erschwingliches Einsteigermodell. Er ist mit moderner Technologie ausgestattet und in der Lage, mehrere Prozesse gleichzeitig zu verarbeiten. Durch die Zen 3 Technologie ist er dazu fähig, eine solide Spielerfahrung zu bieten.

Technische Details:

  • Kerne- 6
  • Threads- 12
  • Basistaktrate- 3,5 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 4,4 GHz
  • Sockel- AM4
  • Prozessorgrafik- nicht vorhanden
AMD Ryzen 5 5600 Prozessor (Basistakt: 3.5GHz, Max. Leistungstakt: bis zu 4.4GHz, 6 Kerne, L3-Cache 32MB, Socket AM4) 100-100000927BOX, Schwarz
9.4/10Unsere Bewertung
  • Basistakt: 3.5GHz, Max. Leistungstakt: bis zu 4.4GHz
  • Anzahl der CPU-Kerne: 6, Anzahl von Threads: 12
  • 65 W Konfiguration
  • CPU Socket: AM4
  • System Memory Type: DDR4 bis 3200MHz

Intel Core i3-12100F

Der Intel i3-12100F Prozessor ist der perfekte Prozessor für Schreibtischarbeiten. Durch die Intel Hyper-Threading-Technik wird der Prozessor automatisch schneller, sobald du mehr Leistung benötigst. Durch diese Technik kann jeder Prozessorkern zwei Aufgaben gleichzeitig übernehmen und so wird der PC auch bei mehreren geöffneten Anwendungen nicht langsamer.

Technische Details:

  • Kerne- 4
  • Threads- 8
  • Basistaktrate- 3,30 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 4,30 GHz
  • Sockel- FCLGA1700
  • Prozessorgrafik- nicht vorhanden
Intel Core i3-12100F 12. Generation Desktop Prozessor (Basistakt: 3.3GHz, 4 Kerne, LGA1700, RAM DDR4 und DDR5 bis zu 128GB) BX8071512100F
9.2/10Unsere Bewertung
  • Intel-CPU der 12. Generation
  • Basistakt: 3.3GHz
  • Sockel LGA1700
  • PCIe 5.0 & 4.0 Support
  • Processor Base Power: 58W

AMD Ryzen 7 5700G

Der AMD Ryzen 7 5700G Prozessor bietet dir eine Highspeed Gaming Performance. Du kannst deine Spiele bis zu 1080p spielen und genießen. Auch Videobearbeitung und 3D Rendering schafft er problemlos. Durch die Precision Boost 3 Technologie bleibt der Prozessor auch bei höherer Belastung kühl und so steht längeren Zocker-Abenden nichts im Wege.

Technische Details:

  • Kerne- 8
  • Threads- 16
  • Basistaktrate- 3,8 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 4,6 GHz
  • Sockel- AM4
  • Prozessorgrafik- Radeon™ Graphics


AMD Ryzen 7 5700G mit AMD Radeon Grafik (8x 3,8 GHz) 20MB Sockel AM4 CPU BOX
9.1/10Unsere Bewertung
  • 3,8 GHz Betriebsfrequenz, L3-Buchse
  • Wraith Stealth Kühler
  • AMD Boxed Desktop CPU
  • Ryzen 7 5700G mit 16MB Cache
  • 8 Kerne / 16 Threads;System-ram-typ: ddr4_sdram

AMD Ryzen 5 5600G

Der AMD Ryzen 5 5600G Prozessor ermöglicht es dir, deine Games bis zu 1080p spielen zu können. Mit seinen 6 Kernen und 12 Threads liefert er dir eine solide Leistung, um deine Spiele flüssig genießen zu können.

Technische Details:

  • Kerne- 6
  • Threads- 12
  • Basistaktrate- 3,9 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 4,4 GHz
  • Sockel- AM4
  • Prozessorgrafik- Radeon™ Graphics
AMD Ryzen 5 5600G mit AMD Radeon Grafik (6x 3,9 GHz) 19MB Sockel AM4 CPU BOX
9.3/10Unsere Bewertung
  • 3,9 GHz Betriebsfrequenz, L3-Buchse
  • Ryzen 5 Serie
  • AMD Boxed Desktop CPU
  • AMD Ryzen 5 5600G mit 16MB Cache
  • 6 Kerne / 12 Threads

AMD Ryzen 5 5500

Der AMD Ryzen 5 5500 Prozessor eine günstige Alternative und ermöglicht dir mit seinen 6 Kernen eine parallele Bearbeitung mehrerer Aufgaben.

Technische Details:

  • Kerne- 6
  • Threads- 12
  • Basistaktrate- 3,6 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 4,2 GHz
  • Sockel- AM4
  • Prozessorgrafik- nicht vorhanden


Intel Core i5-12600 12. Generation Desktop Prozessor (Basistakt: 3.3GHz, 6 Kerne, LGA1700, RAM DDR4 und DDR5 bis zu 128GB) BX8071512600 silber
9.3/10Unsere Bewertung
  • Intel-CPU der 12. Generation
  • Basistakt: 3.3GHz
  • Sockel LGA1700
  • PCIe 5.0 & 4.0 Support
  • Processor Base Power: 65W

Mittel-Klasse

Mittel-Klasse Prozessoren liefern noch einige Zeit eine solide Performance ab. Die meisten gängigen Spiele sind in dieser Klasse ohne Probleme spielbar.

Intel Core i5-12600

Mit dem Intel Core i5-12600 liefert auch bei neueren Spielen eine gute Performance ab. Durch seine Intel Turbo-Boost-Technik ist es ihm möglich, bei Bedarf Geschwindigkeit oder Energieeffizienz zu bieten.

Technische Details:

  • Kerne- 6
  • Threads- 12
  • Basistaktrate- 3,3 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 4,8 GHz
  • Sockel- FCLGA1700
  • Prozessorgrafik- Intel® UHD-Grafik 770
Intel Core i5-12600 12. Generation Desktop Prozessor (Basistakt: 3.3GHz, 6 Kerne, LGA1700, RAM DDR4 und DDR5 bis zu 128GB) BX8071512600 silber
9.3/10Unsere Bewertung
  • Intel-CPU der 12. Generation
  • Basistakt: 3.3GHz
  • Sockel LGA1700
  • PCIe 5.0 & 4.0 Support
  • Processor Base Power: 65W

Intel Core i5-12500

Der Intel Core i5-12500 ist ein Prozessor der 12. Generation. Mit seinen 6 Kernen ist er in der Lage, in den verschiedensten Anwendungsszenarien gute Leistungen zu vollbringen. Auch bei rechenintensiven Tätigkeiten bietet die CPU eine gute Performance.

Technische Details:

  • Kerne- 6
  • Threads- 12
  • Basistaktrate- 3,0 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 4,6 GHz
  • Sockel- FCLGA1700
  • Prozessorgrafik- Intel® UHD-Grafik 770
Intel Core i5-12500 12. Generation Desktop Prozessor (Basistakt: 3.0GHz, 6 Kerne, LGA1700, RAM DDR4 und DDR5 bis zu 128GB) BX8071512500
9.1/10Unsere Bewertung
  • Intel-CPU der 12. Generation
  • Basistakt: 3GHz
  • Sockel LGA1700
  • PCIe 5.0 & 4.0 Support
  • Processor Base Power: 65W

Intel Core i5-12400(F)

Als ein Prozessor der 12. Generation verfügt der i5-12400 F über eine Hybrid-Architektur, die dafür sorgt, dass die Performance-Cores mit Efficient-Cores kombiniert werden, um so das Erlebnis beim Gaming oder die Kapazitäten beim Erstellen von Inhalten zu verbessern.

Technische Details:

  • Kerne- 6
  • Threads- 12
  • Basistaktrate- 2,5 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 4,4 GHz
  • Sockel- FCLGA1700
  • Prozessorgrafik- nicht vorhanden
Intel Core i5-12400F 12. Generation Desktop Prozessor (Basistakt: 2.5GHz, 6 Kerne, LGA1700, RAM DDR4 und DDR5 bis zu 128GB) BX8071512400F
9.1/10Unsere Bewertung
  • Intel-CPU der 12. Generation
  • Basistakt: 2.5GHz
  • Sockel LGA1700
  • PCIe 5.0 & 4.0 Support
  • Processor Base Power: 65W

AMD Ryzen 7 5700X

Der AMD Ryzen 7 5700X ist ein sehr effizienter Prozessor. Er verfügt über genug Power, um mehrere Aufgaben gleichzeitig zu bearbeiten. Sowohl bei der Video- und Bildbearbeitung als auch beim Gaming macht der Prozessor eine gute Figur.

Technische Details:

  • Kerne- 8
  • Threads- 16
  • Basistaktrate- 3,4 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 4,6 GHz
  • Sockel- AM4
  • Prozessorgrafik- nicht vorhanden
AMD Ryzen 5 5700X Prozessor (Basistakt: 3.4GHz, Max. Leistungstakt: bis zu 4.6GHz, 8 Kerne, L3-Cache 32MB, Socket AM4, ohne Kühler) 100-100000926WOF, Schwarz
9.1/10Unsere Bewertung
  • Basistakt: 3.4GHz, Max. Leistungstakt: bis zu 4.6GHz
  • Anzahl der CPU-Kerne: 8, Anzahl von Threads: 16
  • 65 W Konfiguration
  • CPU Socket: AM4
  • System Memory Type: DDR4 bis 3200MHz

AMD Ryzen 5 5600X

Der Ryzen 5 5600X ist ein kleiner Geheimtipp für Sparfüchse. Trotz des günstigen Preises liefert er eine solide Leistung im Gaming-Bereich. Das neue Cache-Modell des Prozessors verringert die Latenz, was dir gerade beim Zocken einen Vorteil bietet.

Technische Details:

  • Kerne- 6
  • Threads- 12
  • Basistaktrate- 3,7 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 4,6 GHz
  • Sockel- AM4
  • Prozessorgrafik- nicht vorhanden
AMD Ryzen 5 5600X Box, Large
9/10Unsere Bewertung
  • # der CPU-Kerne: 6, # der Gewinde: 12, Basisuhr: 3,7 GHz, maximale Boost-Takt: bis zu 4,6 GHz, Gesamt-L2-Cache: 3 MB, Gesamt-L3-Cache: 32 MB.
  • Sockel AM4, Systemspeicher-Spezifikation: bis zu 3200 MHz, Systemspeichertyp: DDR4
  • AMD StoreMI-Technologie: Eine schnelle und einfache Möglichkeit, den Speicher in einem Desktop-PC mit einem AMD Ryzen Prozessor zu erweitern und zu beschleunigen.
  • AMD Ryzen Master Utility: Das einfache und leistungsstarke Overclocking Utility für AMD Ryzen Prozessoren.
  • AMD Ryzen VR-Ready Premium: Für bestmögliche VR-Erlebnisse bietet AMD ausgewählte Ryzen VR-Ready Premium Prozessoren.


High-Performance-Klasse

Die CPUs in der High-Performance-Klasse gehören zwar zu den etwas teureren Prozessoren, doch dafür werden sie einige Jahre gute Dienste leisten und bei den neuesten Spielen ohne Probleme eine solide Leistung bringen.

Intel Core i9-12900

Der Intel i9-12900 Prozessor verfügt über eine innovative Architektur. Diese sorgt für eine immersive Grafik und eine intelligente KI. Somit ist dieser Prozessor wie geschaffen für Gaming-Enthusiasten.

Technische Details:

  • Kerne- 16
  • Threads- 24
  • Basistaktrate- 2,4 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 5,1 GHz
  • Sockel- FCLGA1700
  • Prozessorgrafik- Intel® UHD-Grafik 770

Intel Core i9-12900 12. Generation Desktop Prozessor (Basistakt: 2.4GHz, 16 Kerne, LGA1700, RAM DDR4 und DDR5 bis zu 128GB) BX8071512900, Silber
8.9/10Unsere Bewertung
  • Intel-CPU der 12. Generation
  • Basistakt: 2.4GHz
  • Sockel LGA1700
  • PCIe 5.0 & 4.0 Support
  • Processor Base Power: 65W

Intel Core i5-12600K

Der Intel Core i5 12600K besitzt ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Er kann problemlos 4k Inhalte wiedergeben oder erstellen. Im Gaming-Bereich zeichnet er sich durch ein immersives Erlebnis aus und sollte einige Jahre Gamer Herzen höherschlagen lassen.

Technische Details:

  • Kerne- 10
  • Threads- 16
  • Basistaktrate- 3,7 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 4,9 GHz
  • Sockel- FCLGA1700
  • Prozessorgrafik- Intel® UHD-Grafik 770

Core I5-12600 K 3,70 GHz-Chip.
8.9/10Unsere Bewertung
  • Intel Core i5 Deca-Core (10 Core) 3,70 GHz Prozessor bietet Hyperthreading-Architektur, die hohe Leistung für anspruchsvolle Anwendungen mit verbesserter Onboard-Grafik und Turbo-Boost bietet
  • Die LGA-1700-Buchse ermöglicht es, den Prozessor, ohne zu löten
  • 16 MB L3-Cache ruft schnell die am häufigsten verwendeten Daten ab, um die Systemleistung zu verbessern
  • Intel 7 Architecture ermöglicht eine verbesserte Leistung pro Watt und Mikroarchitektur macht es leistungseffizient
  • Integrierter Intel UHD Grafikcontroller für tolle Grafik- und Bildqualität

AMD Ryzen 9 5900X

Der AMD Ryzen 9 5900X arbeitet auf Basis der Zen-3-Architektur, der inzwischen vierten Zen-Generation. Im Gegensatz zu den Vorgängern hat nun jeder Kern Zugriff auf den gesamten L3-Cache. Der Prozessor bietet High-Performance bei Gaming, Streaming, Videobearbeitung oder 3D-Renderings.

Technische Details:

  • Kerne- 12
  • Threads- 24
  • Basistaktrate- 3,7 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 4,8 GHz
  • Sockel- AM4
  • Prozessorgrafik- nicht vorhanden

AMD Ryzen 9 5900X Box, One size
9.1/10Unsere Bewertung
  • # der CPU-Kerne: 12, # der Gewinde: 24, Basisuhr: 3,7 GHz, maximale Boost-Takt: bis zu 4,8 GHz, Gesamt-L2-Cache: 6 MB, Gesamt-L3-Cache: 64 MB.
  • AMD StoreMI-Technologie: Eine schnelle und einfache Möglichkeit, den Speicher in einem Desktop-PC mit einem AMD Ryzen Prozessor zu erweitern und zu beschleunigen.
  • AMD Ryzen Master Utility: Das einfache und leistungsstarke Overclocking Utility für AMD Ryzen Prozessoren.
  • AMD Ryzen VR-Ready Premium: Für bestmögliche VR-Erlebnisse bietet AMD ausgewählte Ryzen VR-Ready Premium Prozessoren.

AMD Ryzen 7 5800X

Der Ryzen 7 5800X ist ein echtes Hochleistungsmodell zu einem guten Preis. Dank der Zen 3 Architektur ist Gaming mit hohen FPS für ihn kein Problem.

Technische Details:

  • Kerne- 8
  • Threads- 16
  • Basistaktrate- 3,8 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 4,7 GHz
  • Sockel- AM4
  • Prozessorgrafik- nicht vorhanden

AMD Ryzen 7 5800X Box, XX-Large
9/10Unsere Bewertung
  • Der CPU-Kerne: 8, # der Gewinde: 16, Basisuhr: 3,8 GHz, maximale Boost-Takt: bis zu 4,7 GHz, Gesamt-L2-Cache: 4 MB, Gesamt-L3-Cache: 32 MB
  • Sockel AM4, Systemspeicher-Spezifikation: bis zu 3200 MHz, Systemspeichertyp: DDR4 ; Maximale Temperaturen: 90°C
  • AMD StoreMI-Technologie: Eine schnelle und einfache Möglichkeit, den Speicher in einem Desktop-PC mit einem AMD Ryzen Prozessor zu erweitern und zu beschleunigen
  • AMD Ryzen Master Utility: Das einfache und leistungsstarke Overclocking Utility für AMD Ryzen Prozessoren
  • AMD Ryzen VR-Ready Premium: Für bestmögliche VR-Erlebnisse bietet AMD ausgewählte Ryzen VR-Ready Premium Prozessoren

Epic-Klasse

Die Prozessoren der Epic-Klasse befördern dich in den Gaming-Himmel. Mit einer CPU dieser Größenordnung bist du in den nächsten Jahren gut auf die aktuellen Spiele-Neuheiten vorbereitet und kannst diese genießen, ohne Abstriche machen zu müssen.

AMD Ryzen 7 5800X3D

Der Ryzen 7 5800X3D gehört zu den Gaming-Königen. Dieser Prozessor ist genau der richtige für Liebhaber von Triple A Spielen. Er erbringt hervorragende Leistungen in den verschiedensten Anwendungsbereichen, aber allen voran im Gaming-Bereich. Zusätzlich verfügt er über die neuste Cache-Technologie namens 3D V-Cache. Diese sorgt für eine gesteigerte Leistung beim Zocken.

Technische Details:

  • Kerne- 8
  • Threads- 16
  • Basistaktrate- 3,4 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 4,5 GHz
  • Sockel- AM4
  • Prozessorgrafik- nicht vorhanden

AMD Ryzen 7 5800X3D Prozessor (Basistakt: 3.4GHz, Max. Leistungstakt: bis zu 4.5GHz, 8 Kerne, L3-Cache 96MB, Socket AM4) 100-100000651WOF
9.4/10Unsere Bewertung
  • Basistakt: 3.4GHz, Max. Leistungstakt: bis zu 4.5GHz
  • Socket AM4
  • 8 Kerne
  • Brand: AMD


Intel Core i9-12900KS

Der i9-12900KS ist ein schneller und sehr leistungsstarker Prozessor. Dank seiner Taktrate und der Turbo Boost Max Technologie kannst du ganz ungestört seine imposante Gaming-Performance genießen. 

Technische Details:

  • Kerne- 16
  • Threads- 24
  • Basistaktrate- 3,4 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 5,5 GHz
  • Sockel- FCLGA1700
  • Prozessorgrafik- Intel® UHD-Grafik 770
Intel Core i9-12900KS 12. Generation Desktop Prozessor (Basistakt: 2.4GHz, 16 Kerne, LGA1700, RAM DDR4 und DDR5 bis zu 128GB) BX8071512900KS
9.2/10Unsere Bewertung
  • Intel-CPU der 12. Generation
  • Basistakt: 2.4GHz
  • Sockel LGA1700
  • PCIe 5.0 & 4.0 Support
  • Processor Base Power: 125W


Intel Core i9-12900K

Der Intel Core 19-12900K ist etwas günstiger als das 12900KS Modell, bietet aber eine ähnlich gute Leistung. Die Performance des Prozessors steht anderen in dieser Klasse um nichts nach und auch aktuelle Spiele mit hohen Anforderungen stellen für ihn überhaupt kein Problem dar.

Technische Details:

  • Kerne- 16
  • Threads- 24
  • Basistaktrate- 3,2 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 5,2 GHz
  • Sockel- FCLGA1700
  • Prozessorgrafik- Intel® UHD-Grafik 770
Intel Core i9-12900K 12. Generation Desktop Prozessor (Basistakt: 3.2GHz Turboboost: 5.2GHz, 6 Kerne, LGA1700, RAM DDR4 und DDR5 bis zu 128GB) BX8071512900K
9.2/10Unsere Bewertung
  • Intel-CPU 12. Generation
  • Intel 600 Series Chipset
  • Basistakt: 3.2GHz Tuboboost: 5.2GHz
  • Sockel LGA1700
  • Intel UHD Graphics 770


Intel Core i7-12700K

Dieser Prozessor versorgt deinen PC mit einer hervorragenden Leistung in den verschiedensten Bereichen. Die CPU sorgt für eine diskrete Grafik und KI-Beschleunigung.

Technische Details:

  • Kerne- 12
  • Threads- 20
  • Basistaktrate- 3,6 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 5,0 GHz
  • Sockel- FCLGA 1700
  • Prozessorgrafik- Intel® UHD-Grafik 770


Intel Core i7-12700K 12. Generation Desktop Prozessor (Basistakt: 3.6GHz Turboboost: 5.0GHz, 6 Kerne, LGA1700, RAM DDR4 und DDR5 bis zu 128GB) BX8071512700K
9/10Unsere Bewertung
  • Intel-CPU 12. Generation
  • Intel 600 Series Chipset
  • Basistakt: 3.6GHz Tuboboost: 5.0GHz
  • Sockel LGA1700
  • Intel UHD Graphics 770

AMD Ryzen 9 5950X

Der Ryzen 9 5950X gehört immer noch zu den besten Gaming CPUs auf dem Markt. Ob beim Zocken oder beim Erstellen von verschiedenen Inhalten, er macht bei allen Aufgaben eine gute Figur. Sein einziger Schwachpunkt ist, dass er nicht auf massive Parallelisierung ausgelegt ist.

Technische Details:

  • Kerne- 16
  • Threads- 32
  • Basistaktrate- 3,4 GHz
  • max. Turbo-Taktfrequenz- 4,9 GHz
  • Sockel- AM
  • Prozessorgrafik- nicht vorhanden

AMD Ryzen 9 5950X Prozessor (16 C/32 T, 72 MB Cache, max. Boost bis zu 4,9 GHz)
8.9/10Unsere Bewertung
  • Der schnellste im Spiel
  • Holen Sie sich die Highspeed-Gaming-Leistung des weltbesten Desktop-Prozessors
  • Testen von AMD Leistungslabors mit Stand 9/2/2020 basierend auf den durchschnittlichen FPS von 40 PC-Spielen bei 1920x1080 mit der Voreinstellung für hohe Bildqualität unter Verwendung eines AMD Ryzen 9 5900X Prozessor im Vergleich zu Core i9-10900K. Die Ergebnisse können variieren. R5K-002
  • Hinweis Der vom Hersteller empfohlene Kühler für den Chip ist Noctua NH-D15 chromax.black, Dual-Tower CPU-Kühler (140 mm, Schwarz) und Festplatte Samsung 980 PRO 1 TB PCIe 4.0 M.2.
  • Maximale Temperaturen: 90°C

Wie wählt man die richtige CPU?

Welche die beste Gaming CPU für dich ist, hängt stark davon ab, was du mit deinem PC machen möchtest. Im Gaming-Bereich ist eine hohe Taktrate von Vorteil. Doch auch Bild- und Videobearbeitung benötigen eine hohe Taktrate. Wenn du allerdings nur gerne ein wenig im Internet surfst, dann musst du darauf nicht so einen großen Fokus legen. Die Anzahl der Kerne und Threads verrät dir, wie viele Aufgaben dein PC im Hintergrund erfüllen kann. Das bedeutet, wenn dein PC viel Multitasking können soll, sind viele Threads sinnvoll. Wenn du gerne nur zocken möchtest, solltest du auf eine hohe Taktrate achten.

Doch wie soll man sich eigentlich bei dieser großen Auswahl entscheiden? Grundsätzlich kann man sagen, je höher die Zahl im Namen eines Prozessors ist, desto mehr Leistung bietet er dir. So hat ein Intel Core i5-12500 eine geringere Leistung als ein Intel Core i9-12700. Die AMD Ryzen Prozessoren gehen nach dem gleichen Schema vor.

Wichtig ist auch, dass dein Motherboard beeinflusst, welcher Prozessor in deinen PC passt. Ein AM4 Motherboard benötigt also einen Prozessor mit einem AM4 Sockel. Wenn die Steckverbindung nicht passt, nützt dir der tollste Prozessor leider herzlich wenig.


Welche Preisklasse bei der besten Gaming CPU?

Der Einstieg in die Gaming-Welt kann schon günstig anfangen, doch du musst dir bewusst sein, dass günstige Prozessoren nicht dafür ausgelegt sind, Triple A Titel wiedergeben zu können.
In der Einsteigerklasse kosten die Prozessoren rund 150 Euro. Das kann je nach Händler ein wenig variieren. Der Intel Core i3-12100F und der AMD Ryzen 5 5500 sind dabei mit rund 110 Euro die kostengünstigsten, während der AMD Ryzen 7 5700G mit über 200 Euro zwar der teuerste, aber auch der leistungsfähigste seiner Klasse ist.

Die Mittelklasse bewegt sich im 250 Euro Rahmen. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet hierbei der Intel Core i5-12400F den man schon für ca. 200 Euro erwerben kann.

Die High-Performance-Klasse bewegt sich in einem deutlich höheren Rahmen. Der AMD Ryzen 7 5800X zählt mit seinen knapp 320 Euro in diesem Segment noch eher zu den günstigsten, während der Intel Core i9-12900 schon deutlich über 500 Euro kostet.

In der Königsklasse der Prozessoren muss etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden. Wenn du wirklich einen sehr leistungsstarken und einen sehr aktuellen Prozessor kaufen möchtest, musst du mit 450 Euro aufwärts rechnen. Beispielsweise ist der Intel Core i9-12900KS momentan mit über 800 Euro einer der teuersten Prozessoren auf dem Markt.


Was bedeuten die verschiedenen CPU Spezifikationen?

Wenn man sich einen neuen Prozessor kaufen möchte, wird man mit technischen Daten regelrecht erschlagen. Hier sind ein paar Tipps, welche Punkte du dir bei einem Kauf genauer anschauen solltest.

Die Kerne und Threads sind ein großer und wichtiger Faktor. Möchtest du mit deinem Rechner viele Arbeiten gleichzeitig ausführen, profitierst du von mehreren Kernen, da die Kerne sich die Arbeit aufteilen können. So wird die Leistung deines PCs sehr gesteigert.

Die Taktfrequenz hingegen ist für die Arbeit selbst wichtig. Je höher also die Taktfrequenz ist, desto mehr Arbeit kann der Prozessor bewältigen.

Der CPU Sockel ist die Verbindungsstelle deines Motherboards mit deinem Prozessor. Beim Kauf musst du darauf achten, dass der Sockel kompatibel ist, damit du deine CPU überhaupt in deinen PC einbauen kannst.

Der Cache ist ein integrierter Speicher in einem Prozessor. Er macht dasselbe wie auch der Arbeitsspeicher, aber ist dabei um einiges schneller, weil er direkt mit dem Prozessor verbunden ist. Das steigert die Gesamtleistung enorm.

Die Thermal Design Power (TDP) steht für die Qualität des Kühlsystems des Prozessors. CPUs mit einer niedrigen TDP benötigen also eine geringere Kühlung als Prozessoren mit einer hohen TDP.


Lohnt sich Übertakten?

Durch das Übertakten des Prozessors ist es möglich, noch mehr Leistung aus der CPU herauszubekommen. Jeder Prozessor hat eine definierte Taktrate, bei der es definitiv nicht zu einer Überhitzung bei Dauerbelastung kommen kann. Wichtig ist es also, eine höhere Taktrate zu finden, bei der die CPU aber nicht überhitzt.


Welche Programme gibt es zum Übertakten?

Es gibt sogenannte Overclocking-Programme, mit denen selbst Anfänger ihren Prozessor übertakten können. So ist es gewährleistet, dass wirklich nur maximal 15 % mehr aus dem Prozessor herausgekitzelt werden. Für Intel-Prozessoren gibt es das Programm Intel® Extreme Tuning Utility (Intel® XTU) und für AMD CPUs kann das Programm AMD Ryzen Master genutzt werden.


FAQ beste Gaming CPU


Was ist der beste Prozessor für Gaming?

Wenn du deine Komponenten im Rechner rein aufs Zocken auslegen möchtest, dann ist ein Prozessor mit einer hohen Taktrate eine gute Wahl. Mehrere Kerne bedeuten, dass die CPU in der Lage ist, mehr Aufgaben zu bewältigen, aber eine hohe Taktrate bedeutet, dass die einzelne erbrachte Leistung hoch ausfällt.


Welche CPU für Gaming 2022?

Wenn du Spiele mit hohen Anforderungen zocken möchtest, die neu auf den Markt kommen, solltest du mindestens zu einem Intel i7 Prozessor oder höher greifen. Diese Art Prozessor erlaubt es dir, in Kombination mit einem großen Arbeitsspeicher und einer guten Grafikkarte Triple A Titel zu spielen und auch zu streamen. In der Reihe der AMD Prozessoren solltest du einen genaueren Blick auf die Ryzen 7 Reihe oder höher werfen.


Was ist besser für Gaming, Intel oder AMD?

AMD und Intel liefern sich seit einigen Jahren einen regelrechten Kampf, wer die besten Prozessoren auf den Markt bringt. Viele Jahre hatte Intel deutlich die Nase vorn. AMD hat die Zeit genutzt und ordentlich aufgeholt und mittlerweile sind die Ryzen Prozessoren minimal fortschrittlicher als die von der Konkurrenz. Ob dies so bleibt, bleibt abzuwarten. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass beide Hersteller gute CPUs zum Zocken auf den Markt bringen.


Wie viele Kerne für Gaming 2022?

Die Anzahl der Kerne, die zum Zocken benötigt werden, kann variieren. Grundsätzlich ist ein Prozessor mit 6 Kernen ausreichend. Doch wer auch für zukünftige große Spieletitel gewappnet sein möchte, sollte zu einem Prozessor mit 8 Kernen greifen. CPUs in der Königsklasse haben mittlerweile sogar schon 12 Kerne oder mehr. Mit diesen sollte man sich in den nächsten Jahren keine Sorgen mehr machen müssen.


Welche CPU für Gaming und Streaming?

Wenn du Triple A Spiele streamen möchtest, benötigt dein PC die richtige Power dafür. Auch wenn sich CPUs aus der Mittelklasse gut zum Zocken eignen, könnten sie mit dem Streamen überfordert sein. Daher solltest du dich lieber in der High-Performance-Klasse umschauen. Alles ab Intel i7 und AMD Ryzen 7 und aufwärts sollte perfekt dafür geeignet sein, um diese Aufgaben ohne Probleme meistern zu können.

Diese Sachen solltest du vor dem Kauf einer Gaming CPU beachten

1. Mainboard

Das Mainboard deines Gaming PCs muss über den richtigen Sockel für deine CPU verfügen. Außerdem muss es einen geeigneten Chipsatz sowie ein kompatibles BIOS haben.

2. Lüfter

Beim Zocken kann die CPU schon ganzschön belastet werden, dabei ensteht viel Wärme. Diese Wärme muss optimal abgeführt werden damit der Prozessor leistungsfähig bleibt.

Eventuell kommt auch eine Wasserkühlung oder Flüssigkeitskühlung in Frage.

3. Arbeitsspeicher

Intel setzt bei ihren Skylake-Prozessoren bereits auf den schnelleren DDR4 Arbeitsspeicher, während AMD noch DDR3-RAM verwendet.

4. Overclocking

Wenn du deine Intel CPU übertakten willst, solltest du bei der Modellbezeichnung auf das „K“ am Ende achten. Das bedeutet, dass du diese CPU übertakten kannst.

Weiterführende Links und Informationen zu CPUs:

Aktuelle CPU Benchmarks - cpubenchmark.net

Beste CPUs bei Futuremark - futuremark.com

Dir hat dieser Beitrag gefallen? 😀

Dann nimm dir kurz Zeit zum Bewerten!

Durchschnittliches Rating 4.9 / 5. Gesamt: 13

Noch keine Votes! Sei der erste!

Stefan
 

Stefan ist leidenschaftlicher Gamer seit 2007 und hat früher tausende von Stunden in Games wie World of Warcraft, Starcraft 2 oder League of Legends verbracht. Mit zockergear.de hilft er Gamern, das richtige Equipment zum Zocken zu finden.