Beste Gaming Beamer 2017

Für alle Zocker, die eine möglichst große Bildschirmdiagonale bevorzugen, stellt ein Gaming Beamer eine sinnvolle Alternative zu kostenspieligen, hochzolligen Gaming Fernsehern dar. Besonders mit PS4 oder Xbox One kann das Gamen mit Beamer richtig Spaß machen!

Mit einem Gaming Beamer entsteht ein besonders spektakuläres Spielerlebnis.

Dank der großen Bildschirmdiagonale fühlt man sich, als wäre man direkt im Spiel.

Wer am PC zockt, wird allerdings mit einem Gaming Monitor mehr Freude haben.

Im Vergleich zu einem großen Gaming Fernseher spart man sich mit einem Gaming Beamer zwar Geld, dennoch gibt es einiges beim Kauf zu beachten.

Beste Gaming Beamer 2017

1. Acer Predator Z650 Kurzdistanz Gaming Full HD DLP-Projektor

Acer Predator Z650
Der Acer Predator Z650 ist wohl der derzeit beste Gaming Beamer am Markt. Der DLP Beamer verfügt über eine große Helligkeit von 2,200 Lumen, dadurch kann man damit auch bei Tageslicht gut zocken.

Besonders am Beamer ist das gute Kontrastverhältnis sowie die drei verschiedenen Gaming Modi, welche sich je nach Genre einstellen lassen.

  • Bildqualität
  • Features
  • Anschlussmöglichkeiten

Im Vergleich zu herkömmlichen Beamern kommt beim Z650 kein 6-Segment Farbrad, sondern ein RGBRGB-Farbrad zum Einsatz, welches eine besonders gute Bildqualität liefert.

Durch dieses Farbrad sowie durch die ColorPurity Technologie wird der gesamte sRGB Farbraum abgedeckt.

Auch der gute Kontrastwert von 20.000:1 lässt das Bild scharf aussehen.

Standardmäßig hat der Projektor eine Full HD Auflösung von 1920×1080 Pixeln.

Vorteile

  • sehr gute Bildqualität
  • 100% sRGB
  • verschiedene Gaming Modi

Nachteile

  • etwas teuer

2. BenQ W1070+ (W) 3D Heimkino DLP-Projektor

benQ W1070+ 3d Heimkino DLP Projektor

Dieser Beamer bietet mit der W1070+W-Version eine Möglichkeit zur Funkübertragung, welche mit einer Latenz von unter einer Millisekunde für Gamer unbemerkbar ist.

Diese Funkübertragung ist äußerst stabil, sogar wenn mehrere Personen im Funkweg stehen, kommt es in der Regel zu keinen Aussetztern.

Das Gerät ist zwar ziemlich kompakt, dafür aber ist die Kühlung meist deutlich hörbar.

  • Bildqualität
  • Features
  • Anschlussmöglichkeiten

Der BenQ W1070+ besitzt eine native Full HD Auflösung von 1920×1080 Pixeln.

Dank der hohen Helligkeit von 2000 bzw. 2200 ANSI Lumen kann mit diesem Beamer auch tagsüber bei Lichteinfall gut gezockt werden.

Mit einem Kontrastwert von 10.000:1 liegt dieser auf einem guten Level.

Auch die 3D-Darstellung funktioniert dank der DLP Technik sehr gut und ist frei von Geisterbildern.

Leider ist die Bewegungsschärfe mittelmäßig und so kann es vorkommen, dass schnelle Kameraschwenks kinotypisch ruckeln.

Vorteile

  • helles Bild
  • flimmerfreie 3D-Darstellung

Nachteile

  • etwas laut
  • Lens-shift etwas klein

3. Epson EB-U04 Heimkino 3LCD-Projektor

Epson EB U04 Heimkino 3LCD Projektor

Dank der hohen Lichtleistung von 3000 Lumen ist dieser LCD Beamer sowohl für Gaming als auch für Filmeschauen bei nicht kompletter Abdunkelung geeignet.

Leider schwächeln die Kontrastwerte beim Epson EB-U04 ein wenig, in Anbetracht der hohen Lichtstärke ist das allerdings kein Wunder.

Insgesamt kann der Beamer mit seiner Flexibilität und dem guten Preis/Leistungs-Verhältnis überzeugen.

  • Bildqualität
  • Features
  • Anschlussmöglichkeiten

Das Bild wird im „Dynamic“ Modus dank der 3000 Lumen zwar sehr hell, allerdings ist ein deutlicher Grünüberschuss zu verzeichnen. Für die meisten Anwendungen ist dies allerdings kaum störend.

Dank der nativen WUXGA Auflösung von 1920×1200 Pixeln, welche oft bei Notebooks zum Einsatz kommt, hat der EPSON EB-U04 Beamer einen Vorteil gegenüber herkömmlichen Full HD Geräten.

Vorteile

  • Einfache Bedienung
  • Hohe Helligkeit & Auflösung

Nachteile

  • LCD Beamer für Pro-Gaming eher ungeeignet
  • keine 3D Funktion

4. Acer H6510BD 3D Full HD DLP-Projektor

acer H6510BD 3D Full HD DLP Projektor

Dieser DLP Projektor ist ein sehr kompaktes Gerät, dass trotzdem mit seiner Leistungsfähigkeit überzeugen kann. Der laute Lüfter kann ab und zu jedoch etwas störend sein.

  • Bildqualität
  • Features
  • Anschlussmöglichkeiten

Der Beamer kann mit den kräften Farben, die man im Menü adjustieren kann, und der hohen Detailschärfe überzeugen.

Die Hohe Helligkeit von 3000 Ansi-Lumen ermöglicht auch Zocken bei nicht abgedunkelten Räumen.

Die DLP-typischen Regenbogeneffekte bei schnellen Bewegungen kommen leider gelegentlich vor.

Vorteile

  • schneller Start
  • sehr kompakt

Nachteile

  • Lüfter kann laut werden

5. BenQ TH681

Der BenQ TH681 ist immernoch einer der beliebtesten Beamer auf dem Markt, und das nicht ohne Grund: Ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis sowie gute Energiedaten machen den Beamer sehr attraktiv. Auch für Gaming ist der DLP-Projektor gut geeignet.

  • Bildqualität
  • Features
  • Anschlussmöglichkeiten

BenQ stattet diesen Beamer mit einer nativen Full HD Auflösung sowie einer Triple-Flash-Technologie aus, welche die Bildwiederholrate im 3D Modus von 48Hz auf bis zu 144Hz erhöht.

Auch dieser Beamer ist mit 3000 Ansi Lumen sehr leuchtstark und kann dadurch auch bei nicht 100%iger Dunkelheit zum Einsatz kommen.

Der gute Kontrastwert von 13.000:1 ermöglicht außerdem ein sattes Schwarz und reines Weiß, durch welches ein scharfes Gesamtbild entsteht.

Vorteile

  • satte Farben und gute Schärfe
  • einfacher und unkomplizierter 3D-Modus

Nachteile

  • nur eine HDMI-Schnittstelle verbaut

Worauf muss man beim Gaming Beamer Kauf achten?

Beim Zocken muss es längst nicht immer der Gaming Monitor oder Fernseher sein. Wer Wert auf eine große Bildschirmdiagonale legt, ist mit dem Kauf eines Gaming Beamers gut beraten. Gerade für das Zocken mit der Konsole – ob mit der PS4 oder der Xbox One – eignet sich ein Gaming Beamer ideal. Bei der Auswahl des richtigen Projektors musst du auf einige wichtige Kaufkriterien achten, die wir dir im Folgenden vorstellen wollen.

DLP oder LCD Beamer für Gaming?

dlp oder lcd beamer für gaming

Wenn es um den Kauf eines Gaming Beamers geht, spielt der Kontrast- und Schwarzwert eine große Rolle. Bei den verschiedenen Modellen hast du zumeist die

Wahl zwischen Beamern mit DLP- (Digital Light Processing)Technik und solchen mit LCD- (Liquid Crystal Display)-Technik. Die LED-Technik ist für das Zocken gänzlich ungeeignet und erfordert es, dass du den ganzen Raum abdunkelst. LED-Projektoren werden daher in der Regel häufig für Präsentationen, Vorlesungen und ähnliches genutzt.

Während sich LCD-Projektoren eher für das Ansehen von Filmen und Video-Dateien eignet, werden für das Gaming zumeist DLP-Projektoren gewählt. Warum dem so ist?

​Beamer, die mit der DLP-Technik arbeiten, weisen meist eine kürzere Reaktionszeit sowie einen satteren Kontrast, und einen stärkeren Lichtstrom auf. Ein guter Kontrast und eine kurze Reaktionszeit sind zentrale Merkmale für das Gaming. Wer einen DLP-Projektoren als Bildschirmfläche für das Zocken nutzt, muss sich zudem nicht vor dem bei LED und LCD auftretendem Einbrenneneffekt fürchten.

Auflösung

Die Bildschirmauflösung stellt immer einen für das Gaming zentralen Faktor dar. Wer moderne grafische Ansprüche zu verzeichnen weiß, setzt auf zumindest eine Full HD-Auflösung (1920×1080) – schließlich verfügen die Spiele auf den NextGen-Konsolen, der Xbox One und der Playstation 4, ebenfalls über eine Full HD-Auflösung.

Wenn du dir einen Full HD-Beamer zulegst, solltest du unbedingt beim Kauf auf die native Auflösung – und nicht lediglich die Auszeichnung „Full HD“ achten. Einige günstige Modelle auf dem Markt werden mit dem Tag „Full HD“ verkauft, während es sich bei der nativen Auflösung dann tatsächlich nur um eine hochskalierte geringere Auflösung handelt.

Wer sich in Zukunft jedoch nicht schon wieder einen neuen Beamer zulegen möchte, setzt direkt auf eine 4K-Auflösung, um auf die Konsolen der nächsten Generation, die Xbox Scorpio und PlayStation 5 vorbereitet zu sein. Auch hier ist beim Kauf auf die native Auflösung zu achten, da hier

4k Auflösung
ähnliches gilt wie für die Full HD-Modelle. Natürlich muss auch dein Budget zum 4K-Beamer-Modell passen, da diese Modelle momentan noch ähnlich viel kosten wie ein Kombi-Neuwagen.

Selbstverständlich ist eine zukünftige Preissenkung zu erwarten, wenn mehr Hersteller zu Anbietern auf dem Markt werden – je näher das Release der Konsolen der nächsten Generation rückt, desto eher wird dies zu verzeichnen sein. Wer daher jetzt schon auf 4K setzen möchte ohne einen fünfstelligen Betrag auszugeben, setzt eher auf ein Fernsehmodell mit 4K-Auflösung.

Wandabstand

Beim Kauf des Beamers darfst du nicht vergessen, dass zusätzlich eine Leinwand gekauft werden muss, damit du das Bild nicht auf die unebene Fläche der Wand projizieren musst. Wichtig ist der Projektionsabstand zwischen Beamer und Leinwand. Dieser hängt vom Beamermodell und letztendlich vom Leinwandmodell ab, das du wählst, da sich die verschiedenen Modelle hinsichtlich ihrer Eigenschaften unterscheiden.

So gibt es Standmodelle als auch Hänge-Modelle, die an der Wand oder Decke montiert werden können. Praktisch gestalten sich natürlich motorbetriebene Leinwände und Rollo-Varianten, die bei Nutzung heruntergefahren oder -gezogen werden. Die Leinwände unterscheiden sich auch vor allem hinsichtlich der Maße. Welches Leinwand-Modell das richtige für dich ist, hängt nicht zuletzt von deinen Präferenzen und den Gegebenheiten deiner Wohnsituation ab.

Um zu erfahren, welcher Projektionsabstand der richtige ist, musst du den mitgelieferten Herstellerhinweis beachten. Innerhalb des Radius des empfohlenen Abstands ist es dir nach Präferenzen und Wohnsituation entscheidend möglich, den Beamer entsprechend zu platzieren, um zur optimalen Darstellung zu gelangen, die die maximale Bildschärfe aufweist.

Raumhelligkeit

Ein wichtiges Kriterium, auf das du beim Beamer-Kauf achten musst, stellt die Helligkeit dar. Angegeben wird dies beim Beamer in ANSI-Lumen. Die Helligkeit richtet sich nach der Helligkeit des Raumes und der Projektionsfläche, also der Maße der Leinwand.

Je höher die Helligkeit des Beamers ist, desto besser ist die Qualität des Bildes, sodass sich eine hohe Helligkeit gut zum Gaming eignet, jedoch muss auch beachtet werden, dass dies natürlich mit einem höheren Stromverbrauch einher geht.

Je mehr der Raum abgedunkelt ist, desto weniger Lumen benötigst du für eine gute Bildqualität. Wenn der Beamer zum Zocken genutzt wird, geschieht dies zumeist nicht in komplett abgedunkelten Räumen, sodass du bei der Wahl des Gaming Beamers in der Regel auf mindestens 2000 Lumen setzen solltest.

Bei Räumen mit wenig Umgebungslicht reichen auch 1500 Lumen aus.

Bei etwas helleren Räumen sollten es da schon um die 3000 Lumen sein.

Projektionsflächen & empfohlener Lichtstrom:

Breite der Projektionsfläche [cm]Lichstrom [Lumen]
1501200
2002000
2402500
>2503000

Input Lag

Input Lag bezeichnet den zeitlichen Abstand zwischen der Ankunft des Videosignals beim Beamer und der grafischen Darstellung auf dem Bildschirm.

Gamer sollten beim Kauf des Bildschirmes unbedingt auf das Input Lag achten, da dieses wichtig für den ungestörten Spielespaß ist. Das Input Lag sollte bei weniger als 50 ms liegen. Beamer weisen in der Regel höhere Input Lags als Gaming Monitore. Wann immer du den Beamer zum Zocken benutzt, solltest du das Post Processing ausschalten oder in den Game Modus wechseln.

Kontrastverhältnis

Für’s Gaming benötigst du einen hohen Kontrast. Je höher das Kontrastverhältnis ist, desto schärfer ist das projizierte Bild und desto besser eignet sich der Beamer zum Gamen. Die aktuellen Beamer-Modelle bieten ein Kontrastverhältnis, das zwischen 5.000:1 und 100.000:1 liegt. Wer den Beamer zum Zocken auf der Konsole nutzen möchte, benötigt zumindest ein Kontrastverhältnis von 10.000:1.

Helligkeit des Beamers

Wie unter dem Punkt „Raumhelligkeit“ bereits erwähnt, ist die Helligkeit des Beamers in ANSI-Lumen angegeben und richtet sich nach der Größe der Projektionsfläche sowie der Raumhelligkeit.

Ein Gaming Beamer sollte zumindest 2000 Lumen verbuchen können, damit auch eine perfekte Bildwiedergabe bei Tageslicht möglich ist. Nach oben sind dir (je nachdem wie viel Strom du zu verbrauchen bereit bist) keine Grenzen gesetzt.

Wichtig ist es zudem auch, auf die Qualität und dementsprechende Lebensdauer der Lampe zu achten, da hier ein Ersatz häufig kostspielig werden kann.

Anschlussmöglichkeiten
beamer anschlussmöglichkeiten

Um mit der PlayStation 4, der Xbox One oder dem PC via Beamer zocken zu können, benötigt dieser schon mal zumindest eine HDMI-Schnittstelle. Einige Beamer haben einen zusätzlichen DisplayPort-Anschluss, der sich sogar noch besser zum Gamen eignet, da die Datenübertragung dort mit weniger Störungen zu rechnen hat. Bei einem Display-Port kannst du somit ruhig auf ein längeres Kabel von bis zu 15 Metern Länge setzen, während es bei HDMI-Kabeln nicht zu empfehlen ist, mehr als 5 m zu verwenden, um den störfreien Bildempfang zu garantieren.

Ebenfalls ist davon abzuraten, die Wireless-Funktion für das Zocken zu nutzen, über die manche Beamer verfügen – ein Kabel ist hier einfach störfreier und damit sicherer. Einen plötzlichen Bildausfall kann schließlich kein Gamer gebrauchen.

Leinwand
Leinwandking Leinwand

Die Leinwand muss zusätzlich zum Beamer erworben werden, um eine vernünftige Bilddarstellung zu ermöglichen. Leinwände sind bereits günstig zu erhalten, sodass du definitiv auf eine hochwertige motorbetriebene oder Rollo-Leinwand setzen solltest.

3D-Fähigkeit

Während die 3D-Fähigkeit beim Kauf von Beamern ein allgemein beliebtes Kaufkriterium darstellt, können Gamer getrost darauf verzichten. Wer auf eine dreidimensionale, realistische Darstellung beim Zocken setzt, ist mit Virtual Reality-Headsets und -Brillen bestens bedient, die in vielen aktuellen Games für die NextGen-Konsolen zum Einsatz zu bringen sind.

Manchmal sind Gamer jedoch auch Filmliebhaber – unter dem Aspekt ist ein 3D-fähiger Beamer natürlich nichts schlechtes, insofern er auch zur cinematischen Unterhaltung in 3D genutzt wird.

Stefan
 

Stefan ist leidenschaftlicher Gamer seit 2007 und hat tausende von Stunden in Games wie World of Warcraft, Starcraft 2 oder League of Legends verbracht. Mit zockergear.de hilft er Gamern, das richtige Equipment zum Zocken zu finden.

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Jetzt einen Kommentar schreiben: