Die beste Gaming Grafikkarte 2017 – Kaufratgeber

Die Grafikkarte ist eine der wichtigsten Bauteile deines Gaming PCs.

Heute schauen wir uns die besten Grafikkarten in verschiedenen Preisklassen an, damit du eine Ahnung davon kriegst, welche Grafikkarte du in deinen legendären Gaming PC einbauen willst.

Keine andere Komponente hat so viel Einfluss auf die Spieleleistung wie die Grafikkarte. Wenn du dir einen Gaming PC bauen willst, mit dem du aktuelle Spiele flüssig spielen willst, brauchst du unbedingt eine gute GPU.

Die Grafikkarte funktioniert im Prinzip wie ein zweiter Prozessor, der allerdings nur für Grafik-Rechenarbeiten verantwortlich ist.

Deshalb hilft eine high-end GPU dem System nicht nur durch die Grafikleistung, auch der Hauptprozessor (CPU) wird entlastet. Dadurch entsteht ein merkbarer Unterschied in Sachen Performance.

Wenn du einen guten Gaming PC bauen willst, solltest du dich nicht davor scheuen in eine Grafikkarte zu investieren. Generell wird empfohlen, zwischen 20-30% des Gesamtbudgets in die GPU zu stecken.

Die besten Gaming Grafikkarten 2017

Um einen Überblick über die besten Gaming Grafikkarten 2017 zu schaffen habe ich diese in 4 Kategorien eingeteilt.

  • Einsteiger Grafikkarten
  • Mittelklasse Grafikkarten
  • Gaming Grafikkarten
  • High-End Grafikkarten

High-End Grafikkarten

asus rog gtx 1080

Grafikkarten in dieser Klasse sind teuer, aber mit diesen sind die meisten aktuellen Spiele flüssig auf einem 1440p Monitor und bei 4k Auflösung spielbar.

Durch die hohe Performance wirst du mit diesen auch Games, die in ein paar Jahren aktuell sind noch sinnvoll zocken können.

Am besten verwendest du eine High-End Gaming Grafikkarte, wenn du ein Budget von mehr als 1000€ für deinen Gaming PC zur Verfügung hast.

1. Geforce GTX 1080

Die Nvidia Geforce GTX 1080 ist derzeit die beste single GPU Grafikkarte im High-End Bereich. Leider sind die Preise seit dem Release noch nicht stark gesunken.

Mithilfe dieser Grafikkarte sind aktuelle Games in HD, WQHD und auch in 4k Auflösung problemlos spielbar!

Auch VR-Gaming wird von der GTX 1080 ohne Probleme bewältigt, im Vergleich zur GTX 980 Ti hat sich die VR-Performance sogar verdoppelt.

Und das verrückte ist, da diese neuen Karten so effizient arbeiten, braucht man meist nur ein 500W Netzteil um diese zu betreiben (je nachdem, welche anderen Komponenten noch im Gaming PC verbaut sind).

Technische Spezifikationen

CUDA2560
CLOCK1936 Mhz
Netzteil500W
VRAM8192 MB
Länge298mm

2. Geforce GTX 1070

Die GTX 1080 ist dir zu teuer? Kein Problem, denn die GTX 1070, die einige Wochen nach der GTX 1080 erschienen ist, bietet ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

Für einen Preis von 450-500€ erhältst du mit der GTX 1070 eine TOP Grafikkarte, welche VR-Gaming ready ist, und auch 4k Auflösungen ohne Probleme meistert.

Gleich wie bei der GTX 1080 werden die Preise für diese Grafikkarte wahrscheinlich schnell fallen, wodurch sie bald zu eine der besten Grafikkarten mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis wird.

Technische Spezifikationen

CUDA1920
CLOCK1607 Mhz
Netzteil500W
VRAM8192 MB
Länge266mm

Gaming Grafikkarten

Obwohl diese Grafikkarten nicht ganz so stark wie die High-End Grafikkarten sind, sind sie locker dazu imstande aktuelle Games bei einer Auflösung von 1920×1080 in den maximalen Settings wiederzugeben.

Auch 2560×1440 Auflösungen werden noch gut bewältigt und sie können als Einsteigermodell für 4k Gaming genutzt werden.

Außerdem erfüllen sowohl die GTX 1060 als auch die RX 480 die Mindestanforderungen für Oculus Rift.

1. Geforce GTX 1060

Obwohl die GTX 1060 und die RX 480 sehr ähnlich in Sachen Peformance sind, ist die GTX 1060 leicht besser als die RX 480.

Für rund 300€ erhält man mit der GTX 1060 eine Karte die im Preis/Leistungverhältnis deutlich besser abschneidet als die neuen Nvidia Karten GTX 1070 und GTX 1080.

Die Karte erfüllt die Anforderungen für Virtual Reality Gaming und ist auch als Einsteigermodell für 4k Auflösungen geeignet.

Außerdem ist sie extrem Effizient, denn sie benötigt nur ein 400W Netzteil um zu laufen.

Technische Spezifikationen

CUDA2560
CLOCK1594 Mhz
Netzteil400W
VRAM6 GB
Länge249mm

2. Radeon RX 480

Mit dieser Grafikkarte kannst du dir einen VR/4k-ready Gaming PC zum Budgetpreis bauen.

Die RX 480 ist bereits ab rund 250€ erhältlich und ist damit eine sehr gute Option für einen leistungsstarken PC-Build zum kleinen Preis.

Dank dieser Grafikkarte ist es auch Gamern, die über kein 2000€-Budget für einen High-End PC verfügen, möglich aktuelle Games in hohen Settings zu zocken.

Technische Spezifikationen

CUDA2304
CLOCK1206 Mhz
Netzteil500W
VRAM4 GB
Länge249mm

3. Sapphire R9 Fury

Durch die Größe der Karte sowie den hohen Stromverbrauch rutscht die Sapphire R9 Fury hinter die GTX 1060 und RX 480.

Performancemäßig ist die Karte gleichauf mit der GTX 1060 und etwas besser als die RX 480.

Obwohl diese Grafikkarte mit ihrer Performance überzeugt, würde ich eher die GTX 1060 oder RX 480 bevorzugen.

Technische Spezifikationen

CUDA3584
CLOCK1020 Mhz
Netzteil750W
VRAM4 GB
Länge299mm

Mittelklasse Grafikkarten

Grafikkarten dieser Kategorie reichen aus um die meisten aktuellen Games auf max. Settings bei 1920×1080 Auflösung zu spielen.

Für höhere Auflösungen sind diese Grafikkarten allerdings kaum geeignet, daher sind sie besonders sinnvoll für Einsteiger oder Gamer die sowieso nur auf maximal 1920×1080 Auflösung zocken.

Die RX 470 sowie GTX 1050 Ti eignen sich perfekt um einen billigen Gaming PC zu bauen.

1. Asus Rog RX 470

Im Moment kostet die RX 470 fast genausoviel wie die RX 480, wenn der Preis allerdings erstmal auf ~150€ fällt ist diese Karte definitiv eine sinvolle Investition.

Derzeit empfiehlt sich daher eher die RX 480 zu kaufen.

Technische Spezifikationen

CUDA2048
CLOCK1250 Mhz
Netzteil450W
VRAM4 GB
Länge241mm

2. GTX 1050 Ti

Die RX 470 ist zwar von der Performance her besser, die GTX 1050 Ti gibt es aber etwas billger.

Der große Vorteil der GTX 1050 Ti ist, dass nur ein Netzteil mit Minimum von 300W benötigt wird.

Gamer, die einen etwas älteren PC haben, können somit einfach zur 1050 Ti upgraden und aktuelle Games in maximalen Settings bei einer Auflösung von 1920×1080 zocken.

Technische Spezifikationen

CUDA768
CLOCK1392 Mhz
Netzteil300W
VRAM4 GB
Länge212mm

Einsteiger Grafikkarten

Grafikkarten dieser Klasse sind für Gamer mit geringen Budget, oder E-Sport orientierte Gamer die sowieso nur Games wie: League of Legends, Counter Strike, Dota 2, Overwatch etc. zocken.

Diese Games bewältigen selbst Einsteiger-Grafikkarten problemlos.

1. MSI RX 460

Diese Grafikkarte ist schon für rund 100€ erhältlich.

Die Performance der RX 460 ist nicht ganz so gut wie die der GTX 1050, allerdings ist sie auch zur Zeit billiger.

Wenn du unaufwendige E-Sport Games zockst, wirst du mit der RX 460 sicherlich zufrieden sein.

Technische Spezifikationen

CUDA896
CLOCK1210 Mhz
Netzteil400W
VRAM2 GB
Länge172mm

2. Zotac Geforce GTX 750TI

Obwohl diese Karte bereits 2 Generationen alt ist, ist sie immer noch eine gute Wahl für den Einsteiger Gaming PC.

Dadurch, dass die Karte nur ein 400W Netzteil benötigt, kannst du deinen alten Computer höchstwahrscheinlich damit upgraden ohne ein neues Netzteil kaufen zu müssen.

Technische Spezifikationen

CUDA640
CLOCK1033 Mhz
Netzteil400W
VRAM2GB
Länge144mm

3. Gigabyte R7 360

Diese Grafikkarte ist etwas schwächer als die GTX 750 Ti.

Preislich bewegen sich die beiden Grafikkarten aber etwa auf dem selben Niveau, weshalb die GTX 750 Ti derzeit eher die bessere Wahl ist.

Für Games wie League of Legends reicht diese GPU aufjedenfall aus.

Technische Spezifikationen

CUDA769
CLOCK1050 Mhz
Netzteil500W
VRAM2GB
Länge160mm

Welche ist die beste Gaming Grafikkarte 2017 und welche ist die richtige für mich?

Diese Fragen solltest du dir bei der Auswahl der GPU stellen:

Welche Games spiele ich? Wie sind die Anforderungen dieser Games?

Auf welchen Settings will ich diese Games spielen?

Auf welcher Auflösung will ich zocken? FullHD, WHQD oder 4k?

Wenn du Antworten auf diese Fragen gefunden hast, kannst du dir vorstellen, welche der obigen 4 Kategorien am besten für dich in Frage kommt.

Stefan
 

Stefan ist leidenschaftlicher Gamer seit 2007 und hat tausende von Stunden in Games wie World of Warcraft, Starcraft 2 oder League of Legends verbracht. Mit zockergear.de hilft er Gamern, das richtige Equipment zum Zocken zu finden.

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Jetzt einen Kommentar schreiben: