Beste Gaming Router 2017

Stell dir vor, du bist gerade mitten in einer CSGO Session und kurz davor deinem Gegner einen Headshot zu verpassen.

Plötzlich bricht die Internetverbindung ein und damit gehen deine Pläne den Bach runter.

Nervig, nicht wahr?

Wenn dir das ganze öfter passiert, und du einen veralteten Router besitzt, ist dieser höchstwahrscheinlich der Problempunkt.

Gaming und Internet sind heutzutage unweigerlich verbunden. Ungleichmäßige Verbindungsqualität und regelmäßig sinkende Datenraten senken die eigene Leistung in kompetitiven Multiplayer-Spielen beträchtlich.

Für das beste Erlebnis beim Spielen ist ein Gaming Router deshalb essenziell. Er sorgt für eine stabile Verbindung, gute Datenübertragungsraten und hohe Sicherheit.

WLAN Router für Zocker – die Checkliste

Was ein Router fürs Gaming benötigt, lässt sich eigentlich schnell zusammenfassen. Die folgenden Punkte sollten grundsätzlich erfüllt sein:

router_small
  • Gute Datentransferraten für uneingeschränktes Gaming.
  • Dual- oder Triband WLAN bieten eine gute Anbindung für alle Angehörigen des Haushalts.
  • ​Neueste WLAN-Standards (aktuell 802.11 ac) und schnelles 5 GHz Frequenzband werden unterstützt.
  • Datenströme lassen sich steuern, um verschiedene Dienste über unterschiedliche Frequenzbänder zu versorgen. Außerdem können verschiedene Geräte mit unterschiedlichen Bandbreiten versorgt werden. Das wird als Quality of Service (kurz: QoS) bezeichnet.
  • Eine hochwertige Softwarequalität erleichtert die Bedienung und steigert die Sicherheit.

Beste Gaming Router 2017

1. Asus RT-AC5300 – der High-End Router

Bei diesem Monster fällt sofort das gewagte Design auf, die acht Antennen sowie die scharfen Kanten verleihen diesem Router eine ganz besondere Optik.

Ausgestattet ist das Gerät mit einem 1.4 GHz Dual-Core Prozessor, 512MB RAM sowie 128MB Flash. Insgesamt stehen vier Gigabit-LAN-Ports sowie zwei USB-Eingänge (1xUSB 2.0, 1xUSB 3.0) zur Verfügung.

Auch das Web-GUI bietet viele Funktionen und ist übersichtlich gestaltet. Mit der App AiCloud kann man außerdem auf die wichtigsten Optionen zugreifen.

Dieser Power-Router liefert soviel Leistung, dass er selbst für Kleinbüros eingesetzt werden kann.

Zu bemängeln gibt es den hohen Leistungsverbrauch von 18 Watt, selbst im Standby-Modus liegt dieser noch bei 15 Watt.

Der Preis von rund 320€ macht diesen Router zum teuersten in der Bestenliste.

Vorteile

  • Sehr umfangreiche Ausstattung
  • Tri-Band-Funktion mit 2.4 Ghz und 5 Ghz

Nachteile

  • recht großer Platzbedarf

2. NETGEAR Nighthawk R7000 AC1900 – bester Router unter 200€

Netgear Nighthawk R7000 AC1900

Mit dem eingebauten 1-GHz-Prozessors bietet dieser Router genug Leistung, um verzögerungsfreies Streaming und Gaming zu ermöglichen.

Theoretisch könnte dieser Router 1.300 Mbit/s erreichen, Nutzer berichten von einer Praxisleistung von bis zu 330 Mbit/s.

Auch bei diesem Gerät sind zwei USB-Ports (1xUSB 2.0, 1xUSB 3.0) sowie ein 128MB Flashspeicher verbaut.

Zu beachten gibt es, dass kein Modem integriert ist, dass heißt ein DSL-Modem muss seperat erworben werden.

Vorteile

  • Sehr gute Transferwerte
  • Starke Hardware

Nachteile

  • kein DSL Modem integriert
Netgear Nighthawk R7000 AC1900

NETGEAR Nighthawk R7000 AC1900

9.6/10

Bewertungen lesen

3. Asus RT-AC88U – die Gaming Router Empfehlung

Asus RT-AC88U

Dank der vier Antennen schafft dieser Router eine theoretische Datenübertragungsrate von 2.167 Mbit/s. In der Praxis liegt diese allerdings je nach Anwendung zwischen 200 und 400 Mbit/s.

Der Router verfügt über acht Gigabit-LAN-Ports sowie eine Gigabit-WAN-Schnitstelle.

Leider ist die Leistungsaufnahme mit 19 Watt sehr hoch, auch im Standby-Mode braucht das Gerät noch rund 15 Watt.

Anzumerken ist das gut gestaltete Web-Interface, sowie die Möglichkeit des Zugriffs über Smartphone bzw. Tablet mithilfe der Asus App.

Vorteile

  • Übersichtliche Web-Oberfläche
  • gute Datenübertragungsrate

Nachteile

  • noch relativ teuer

4. NETGEAR R8000 NIGHTHAWK X6 – gut für Gaming und Streaming

Netgear R8000 Nighthawk X6

Optisch fällt das Gerät sofort durch die Sechs Antennen auf, welche den „Nachtfalken“ wie einen Stealth-Jet aussehen lassen.

Zum Einsatz kommt ein 1-GHz Dual Core Prozessor sowie 128MB Flash und 256MB RAM Speicher.

Netgear bezeichnet den Nighthawk als Triband-Router, eigentlich kommen nur zwei Frequenzbänder – eines mit 2.4 Ghz und eines mit 5Ghz zum Einsatz. Auf dem 5-Ghz Band werden allerdings gleich zwei Netze zur Verfügung gestellt. Die vom Hersteller angegebene Maximalgeschwindigkeit beträgt 3,2 Gbps (summierter Wert aller Bänder).

Verbaut sind vier Gigabit-LAN-Ports, zwei USB-Ports sowie ein Gigabit-WAN-Port für den Anschluss ans Modem.

Vorteile

  • starke Hardware
  • Wlan auf dem 5 Ghz-Band ist sehr schnell

Nachteile

  • Die Reichweite auf dem 2.4 GHz Band könnte größer sein
Netgear R8000 Nighthawk X6

Netgear R8000 Nighthawk X6

9.5/10

Bewertungen lesen

5. Asus RT-N66U N900

Asus RT-N66U N900

Der RT-N66U N900 von Asus ist ein Dualband Router, welcher mit 5Ghz bzw. 2,4 Ghz läuft.

Theoretisch sind damit Geschwindigkeiten von bis zu 900Mb/s möglich.

Das Preis/Leistungsverhältnis ist bei diesem Router besonders gut.

Vorteile

  • gute Performance
  • Übersichtliches Interface

Nachteile

  • kein USB 3.0 Slot

6. TP-Link Archer C7 AC1750

TP-Link Archer C7 AC1750

Dieser Router schafft im Praxistest rund 190 Mbit/s im n-Betrieb.

Auch dieses Gerät ist ein Dualband Router, welcher ein 2,4 Ghz sowie 5Ghz Band verwendet.

Der geringe Stromverbrauch von 5 bis 7 Watt, sowie das gute Preis/Leistungsverhältnis machen den TP-Link Archer C7 AC1750 sehr attraktiv.

Vorteile

  • gute Transferrraten
  • geringer Stromverbrauch

Nachteile

  • bei WLAN-n auf Distanz kleine Transferraten

Was muss beim Gaming Router Kauf beachtet werden?

Das Thema Router führt unausweichlich zu einigen technischen Aspekten der Verbindung. Gaming Router sind für den Austausch großer Datenpakete ausgerüstet. Das ist bei günstigeren Modellen, wie sie häufig von Providern geliefert werden, nicht gegeben. Diese sind hauptsächlich für das Surfen, Mailen und Ähnliches entwickelt worden.

Dual- oder Triband-WLAN Verbindungen sorgen für eine stabilere WLAN-Verbindung in allen Belangen. Dabei werden verschiedene Dienste auf unterschiedliche Frequenzen ausgelagert. Im Normalfall kommen dabei ein 2,4 GHz Frequenzband und ein bis zwei 5,0 GHz Frequenzbänder zum Einsatz. Das langsamere 2,4 GHz Band mit höherer Reichweite übernimmt dabei die Aufgaben des täglichen Surfens, während schnellere 5,0 GHz Bänder mit geringerer Reichweite datenhungrige Anwendungen wie Spiele und Streams versorgen. Sehr hochwertige Router wechseln dynamisch zwischen den verschiedenen Frequenzen, um eine stets stabile Verbindung aufrechtzuerhalten.

Hochwertige Spiele Router bieten in der Regel mehrere Sendeantennen. Dadurch wird das Empfangsgebiet besser versorgt und sogar bedingt räumlich erweitert. In Verbindung mit der oben genannten Nutzung mehrerer Frequenzbänder sorgt das für eine bessere und ausgeglichenere Versorgung mehrerer Geräte im selben Haushalt. So profitieren nicht nur Gamer, sondern auch andere Familienmitglieder.

Die Hardware des Routers ist stärker dimensioniert. Beispielsweise sorgt ein ordentlicher Prozessor für schnellere und präzisere Verarbeitung von Datenpaketen. Das senkt den Ping, die Wahrscheinlichkeit für Datenverluste und steigert die Verbindungsqualität, wenn mehrere Geräte im Netz aktiv sind.

Gaming Router Vorteile – Nutzung und Sicherheit

Ein ordentlicher Router ist sein Geld Wert. Neben hochwertiger Technik bietet er sicherheitsrelevante Features für den täglichen Gebrauch. Sowohl das WLAN-Netz selbst als auch die Verbindung zum Internet werden gesichert. Dadurch unterstützten hochwertige Modelle Anti-Viren-Software und Firewalls.

Die Bedienungsoberflächen günstiger Router sind in der Regel eine unübersichtliche Qual. Gute Hersteller legen Wert auf eine bestmögliche Bedienbarkeit. Neben dem gut durchdachten Webinterface bieten sie praktische Smartphone Apps an. Darüber hinaus werden deutlich mehr Daten zur Verfügung gestellt. Echtzeitüberwachung und andere Tools bieten die Möglichkeit bei Problemen schnell herauszufinden, woran es liegt.

USB-Ports sind häufig in günstigeren Modems integriert. Allerdings finden sich dort langsamere, veraltete Buchsen. Hochwertige Zocker Router kommen mit schnellen USB 3.0 Ports. Sie lassen sich in Verbindung mit Speichermedien zum zentralen Datenspeicher ausbauen.

Abschließende Worte

Eins ist und bleibt klar: Die beste Verbindung wird nach wie vor mit einem Ethernetkabel erreicht. Viele lehnen diese Lösung jedoch wegen störender Kabel oder Ähnlichem ab. In diesem Fall ist ein hochwertiger Gaming WLAN Router unausweichlich.

Er steigert die Verbindungsqualität deutlich und senkt somit die Häufigkeit von Ausfällen und Hängern. Darüber hinaus bieten diese Modelle viele Features, um die Verteilung der Anbindung besser zu regeln. Abschließend vereinfachen gute Softwarefeatures die Bedienung und steigern die Sicherheit im täglichen Gebrauch. Der beste Gaming Router ist dabei bedarfsabhängig. In großen Haushalten mit vielen gleichzeitigen Nutzern empfiehlt sich beispielsweise ein Triband Gerät mit vielen Einstellungsmöglichkeiten. Im Einpersonenhaushalt leistet bereits ein Dualband Modell ausreichende Dienste.

Stefan
 

Stefan ist leidenschaftlicher Gamer seit 2007 und hat tausende von Stunden in Games wie World of Warcraft, Starcraft 2 oder League of Legends verbracht. Mit zockergear.de hilft er Gamern, das richtige Equipment zum Zocken zu finden.

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Jetzt einen Kommentar schreiben: