Beste Gaming Fernseher 2017 – Kaufratgeber

Fakt ist: Ein Gaming Fernseher eignet sich besonders gut als Kombination mit einer Spielekonsole wie der PS4 oder Xbox One.

Als Alternative gibt es mittlerweile auch Gaming Beamer, welche je nach deinen Raumverhältnissen eventuell für dich in Frage kommen könnten.

Besonders bei Multiplayer Games spielt der Input-Lag eine große Rolle, im E-Sports Bereich zum Beispiel zählt jede Millisekunde.

Allgemein sollte man bei Gaming Fernsehern darauf auchten, dass der Input Lag unter 35ms liegt.

Aus technischen Gründen ist der Input-Lag bei hochzolligen Fernsehern größer als bei Monitoren.

Was muss beim Gaming Fernseher Kauf beachtet werden?

Welches Modell ist der beste Gaming Fernseher? Diese Frage beschäftigt vor allem Fans von Spiele Konsolen. Persönliche Vorlieben treten, im Vergleich zur Wahl der richtigen Konsole, in den Hintergrund. Wann ein Gaming Fernseher PS4 und Xbox One ideal erweitert, klären wir in diesem Artikel.

Bester Fernseher zum Zocken: Das muss er mitbringen

Wann ist ein Gaming Fernseher Xbox One, PS4 und Wii U geeignet? Diese Frage lässt sich einfach beantworten, wenn die relevanten Daten bekannt sind. Wichtig sind bei einem Gaming Fernseher Input Lag, Bildrate und Reaktionszeit, aber auch andere Kriterien. Diese seht ihr im Folgenden:

Geringer Input Lag für kurze Signallaufzeiten

Dieser Begriff meint die Zeit, die der Gaming Fernseher benötigt, um ein Signal auf dem Bildschirm darzustellen. Ein hoher Input Lag wirkt sich negativ auf das Spielen aus. Vor allem bei Spielen, die stark von schneller Reaktion profitieren, gewinnt der Gegner allein durch einen Fernseher mit geringem Input Lag einen Vorteil. Sein Gerät stellt sämtliche Aktionen schneller dar, er kann zeitnah darauf reagieren.

Gute Hersteller geben diesen Wert in den technischen Daten an. Ein Fernseher mit geringem Input Lag weist 30 ms oder weniger auf.

Kurze Reaktionszeiten für flüssige Darstellung

Diese Angabe beschreibt die Dauer der Farbänderung eines Pixels und hat somit einen direkten Einfluss auf die Flüssigkeit des Spielens. Sehr hohe Reaktionszeiten haben einen ähnlichen Effekt wie der Input Lag. Heutzutage sind die meisten Gaming Fernseher mit einem TN-Panel ausgestattet, welches zwei bis fünf Millisekunden aufweist. Mehr als zehn sind für Gamer nicht geeignet.

Ein Game-Mode reduziert den Input Lag

Viele Hersteller bieten heutzutage spezielle Einstellungen für Spieler an. Diese reduzieren die optische Aufbereitung des Bildes und somit den Input Lag. Dabei werden Spiele jedoch häufig schlechter dargestellt. Vor allem bei Online-Games kann dies von Vorteil sein. Offline-Spiele lassen sich auch mit klassischen Einstellungen genießen. Sie profitieren dann von einer schöneren Aufbereitung.

Die Tricks der Werbung: Bildrate und Auflösung

Moderne Konsolen bieten eine Bildrate von ungefähr 30 bis 60 Bildern pro Sekunde. Diese Angabe wird in Hertz angegeben, 30 Bilder pro Sekunde entsprechen 30 Hz. Viele Hersteller werben mit sehr hohen Angaben. Werte jenseits der 100-Hz-Marke sind keine Seltenheit. Diese bringen jedoch keine Vorteile für Gamer, da keine Bilder erzeugt werden, die nicht vorhanden sind.

Die Auflösung ist ein weiterer Trick der Marketingabteilungen. Allerdings steckt hier mehr Wahrheit dahinter. Heute werden häufig 4K-Fernseher für Gamer angeboten. Diese sind genau dann sinnvoll, wenn die eigene Konsole dazu in der Lage ist, derartige Signale zu liefern. Ansonsten sind heutzutage Full-HD-Auflösungen üblich. Außerdem kann es sinnvoll sein, auf eine höhere 4K-Auflösung zu setzen, wenn das Gerät lange verwendet werden soll. Wer weiß, was die nächste Konsole bietet?

Die Form: Flat oder Curved?

KU6179 Curved Fernseher

Sogenannte Curved Displays werden in den letzten Jahren zunehmend häufiger. Sie versprechen eine größere und bessere dreidimensionale Wahrnehmung. Das wird durch die optische Verzerrung erreicht, welche das periphere Blickfeld des menschlichen Auges unterstützt. Darüber hinaus erzeugen Auto Depth Enhancer für mehr Bildtiefe. Das ist vor allem in Spielen mit anspruchsvoller Atmosphäre von Bedeutung.

Ein Beispiel dafür wären die Spiele der Assassin’s Creed Reihe, die mit atemberaubenden Landschaften bestechen.

Auf der anderen Seite treten bei Curved Displays häufiger Spiegelungen durch Fenster auf. Das ist vor allem in hellen Räumen nachteilig. Außerdem wirkt sich die Form negativ auf Spieler aus, die seitlich in den Fernseher blicken. Für lokale Multiplayer sind derartige Modelle also nur bedingt geeignet.

Ausreichend Anschlüsse für einen schnellen Konsolenwechsel

Besitzt du mehrere Konsolen? Oder ein zusätzliches Heimkino-System? Dann ist die Anzahl der Anschlüsse des Fernsehers für dich von großer Bedeutung. Es ist ärgerlich, beim Wechsel von einer zur nächsten Konsole, die Verkabelung tauschen zu müssen. Spieler, die den SCART-Anschluss noch kennen, wissen das. Im besten Fall sind alle Geräte gleichzeitig angeschlossen. Der Wechsel von PS4 zu XBox One oder Wii U dauert somit nur wenige Momente.

Abstand zum Fernseher, Auflösung und Größe

Größer ist immer besser? Das gilt nicht unbedingt. Der beste Gaming Fernseher kann manchmal klein sein. Zusätzlich erfordert eine schlechtere Auflösung einen höheren Abstand zum Display, um das Bild als scharf wahrzunehmen. Das Bild eines 40-Zoll-Fernsehers in Full-HD wirkt beispielsweise erst ab ungefähr 1,6 Metern Abstand scharf. Ein 4K-Bildschirm gleicher Größe bietet bereits ab 80 Zentimetern eine optische Schärfe. Je größer der Fernseher gewählt wird, desto weiter entfernt sollte er stehen.

So findest du die richtigen Einstellugen für deinen Gaming Fernseher

Abschließende Worte zum richtigen Fernseher

Der beste Gaming Fernseher ist nicht einfach zu wählen. Niedrige Input Lags und Reaktionszeiten bieten in Verbindung mit einem Game Mode Vorteile für Online-Gamer.

Die Wahl der richtigen Größe, Form und Auflösung garantieren eine gute Atmosphäre während des Spielens.

Insgesamt ist ein Gaming Fernseher auch eine Frage des Budgets. Wir empfehlen zunächst einen niedrigen Input Lag und niedrige Reaktionszeiten zu wählen und anschließend nach zusätzlichen Features ausschau zu halten.

Stefan
 

Stefan ist leidenschaftlicher Gamer seit 2007 und hat tausende von Stunden in Games wie World of Warcraft, Starcraft 2 oder League of Legends verbracht. Mit zockergear.de hilft er Gamern, das richtige Equipment zum Zocken zu finden.

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Jetzt einen Kommentar schreiben: