1

Beste Gaming Monitore 2017 – Kaufratgeber

Du kannst dir den besten Gaming PC der Welt kaufen, ohne den richtigen Monitor wirst du damit keinen Spaß haben.

In diesem Beitrag werden die besten Monitore zum Zocken vorgestellt.

Um einen besseren Überblick zu schaffen, habe ich die besten Gaming Monitore 2017 in vier Kategorien eingeteilt:

  • 1080p Monitore
  • 1080p 144hz Monitore
  • ​kurvige/widescreen Monitore
  • 4k Monitore

Außerdem erfährst du hier, was du beim Gaming Monitor Kauf beachten musst, und welche Kriterien besonders wichtig sind!

Die Auswahl bei Gaming Monitoren ist groß und es gibt unzählige verschiedene Modelle, die sich hauptsächlich durch die Auflösung und die Bildschirmdiagonale unterscheiden.

Für Gamer sind allerdings noch weitere Kennzahlen wie die Refresh Rate oder der Input-Lag wichtig.

In diesem Ratgeber werden einige Fachbegriffe vorkommen, die weiter unten genauer erklärt werden.

Beste Gaming Monitore 2017 Tabelle


Beste 1080p Gaming Monitore 2017

Obwohl derzeit 4k und 1440p Monitore immer beliebter werden, reicht für den Durchschnittszocker immer noch eine Auflösung von 1920×1080 aus.

Sogar Einsteiger-Grafikkarten können die meisten aktuellen Games auf dieser Auflösung flüssig wiedergeben, dadurch bieten Monitore dieser Kategorie ein besonders gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Anschließend findest du eine Liste der besten 1080p Gaming Monitore:

1. BenQ RL2455HM / RL2755

Der BenQ RL2455HM ist der offizielle Monitor bei den Intel Extreme Masters und kommt dort bei allen Spielen zum Einsatz.

Diesen Monitor gibt es in einer 24 Zoll sowie einer 27 Zoll Variante.

Überzeugen kann der BenQ RL2455HM vorallem durch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

Erwähnenswert sind auch die RTS-Modes, mit denen bei RTS bzw. MOBA-Games wie League of Legends oder Starcraft durch die Anpassung des Kontrasts dunkle Stellen hervorgehoben werden. Dadurch erreicht man eine bessere Sichtbarkeit aller Einheiten sowie der Minimap.

benq rl2455hm

BenQ RL2455HM

  • 9.4/10
  • 1920x1080
  • 60Hz
  • 1ms

Bewertungen lesen

2. Asus VS248HR (24 Zoll)

Dieser Monitor ist trotz 1ms Reaktionszeit vergleichsweise günstig.

Für den durchschnittlichen Gamer ist dieser 1920×1080 Bildschirm durchaus ausreichend, wenn du allerdings Hardcore-FPS-Gamer bist, solltest du schon eher einen 144Hz Bildschirm auswählen.

Anzumerken ist auch die 3-jährige Garantie beim Kauf durch Amazon.

asus vs247HR

Asus VS248HR

  • 9.2/10
  • 1920x1080
  • 60Hz
  • 1ms

Bewertungen lesen

3. Asus VS278H

Im Vergleich zum VS248HR hat dieser Monitor eine Bildschirmdiagonale von 27 Zoll.

Per Hotkey lassen sich die verschiedenen Profile wie „Standard“, „Gaming“ und „sRGB“ wechseln.

Zum Einsatz kommt die sogenannte ASUS Smart Contrast Ratio-Technologie, durch welche sich die Hintergrundbeleuchtung automatisch and die Helligkeit des Raumes anpasst.

asus vs247HR

Asus VS278H

  • 9.2/10
  • 1920x1080
  • 60Hz
  • 1ms

Bewertungen lesen

Beste 144hz 1080p Gaming Monitore 2017

Obwohl die breite Masse eher Richtung 4k oder 1440p Monitore tendiert, werden 144Hz Monitore besonders bei Pro-Gamern immer beliebter.

Monitore mit hoher Auflösung liefern zwar erstaunliche Bildqualität, sind aber für Hardcore-Gamer aufgrund der geringeren Refresh-Rate eher ungeeignet.

Es gibt noch keine Monitore auf dem Markt, welche die Eigenschaften der beiden Trends 144Hz und 4k vereinen.

Anschließend habe ich die besten 144hz 1080p Gaming Monitore 2017 aufgelistet:

1. Asus VG278HV 27 Zoll

Auch bei diesem Monitor stehen verschiedene Modi wie „Gaming“ oder „Theater“ zur Verfügung, welche per Hotkeys geswitched werden können.

Der VG278HV von Asus lässt sich sowohl im gekippten als auch im gedrehten Zustand noch höhenverstellen.

asus vg278hv

Asus VG278HV 27 Zoll

  • 9.6/10
  • 1920x1080
  • 144Hz
  • 1ms

Bewertungen lesen

2. BenQ ZOWIE XL2411

Dieser 24 Zoll e-Sports Monitor kann allen Anforderungen eines Pro-Gamers gerecht werden.

Bei diesem Monitor gibt es einen eigenen von Pros entwickelten FPS-Modus, in dem die Kontrastwerte sowie die Helligkeit und Schärfe optimal eingestellt sind.

Auch Camper sollen sich mit diesem Monitor dank des „Black Equalizers“ besser bekämpfen lassen, da dunkle Ecken dadurch aufgehellt werden.

BenQ Zowie XL2411 144 Hz Gaming Monitor

BenQ ZOWIE XL2411

  • 9.5/10
  • 1920x1080
  • 144Hz
  • 1ms

Bewertungen lesen

3. Acer Predator GN246HLB 24/27 Zoll

Besonders der extravagante X-förmige Fuß hebt diesen Monitor von der Konkurrenz ab.

Dieser 144Hz Gaming Monitor mit 1ms Reaktionszeit ist perfekt für flüssiges Gaming geeignet.

Der Acer Predator GN246HLB ist einer der günstigeren 144Hz Monitore, und bietet sehr viel für den Preis!

acer predator gn246hlb

Acer Predator GN246HLB

  • 9.2/10
  • 1920x1080
  • 144Hz
  • 1ms

Bewertungen lesen

4. Asus VG248QE

Besonders der Monitorständer schaut auf den ersten Blick einfach aus, wenn man allerdings genauer hinsieht, findet man Funktionen wie eine Kabelmanagementhilfe, welche normalerweise meist teureren Monitoren vorbehalten ist.

Der verbaute TN-Panel ist zwar nicht der beste, die kräftigen Farben sowie der ausgeglichene Kontrast werden Gamern jedoch dennoch gefallen.

Leider befindet sich kein HDMI oder DisplayPort Kabel im Lieferumfang.

5. Acer Predator XB240H

Der leicht zu montierende Standfuß ermöglicht bei diesem Monitor zahlreiche Verstellmöglichkeiten. Einerseits kann der Bildschirm nach vorne oder hinten geneigt, allerdings auch um die eigene Achse gedreht oder in Hochformat gedreht werden. Auch die Höhe kann adjustiert werden.

Auswählen kann man zwischen 24, 27 und 28 Zoll. Außerdem kann man sich für eine Version mit oder ohne Nividia G-Sync entscheiden.

G-sync braucht keine extra Leistung und synchronisiert die Bildwiederholfrequenz des Bildschirms mit der Renderrate des Grafikprozessors. Dadurch soll noch ruckelfreieres Gameplay möglich sein (funktioniert nur mit Nvidia Grafikkarten!).

acer predator xb240h

Acer Predator XB240H

  • 9.0/10
  • 1920x1080
  • 144Hz
  • 1ms

Bewertungen lesen

Beste kurvige/weite Gaming Monitore 2017

Für diejenigen, die einen großen Bildschirm sowie ein spektakuläres Gaming Erlebnis bevorzugen ist ein kurviger Gaming Monitor richtig.

Leider sind curved Gaming Monitore immer noch sehr teuer und können auch keine besonders hohe Refresh-Rate bieten. Auch die Auflösung begrenzt sich auf QHD (3440 x 1440), wer die höchste Bildqualität will, sollte daher eher zum 4K Monitor greifen.

Beim Kauf eines wide/kurvigen Gaming Monitors solltest du darauf achten, dass deine Grafikkarte genug Leistung dafür bereitstellt!

1. Acer Predator X34

Dieser Monitor kommt im UltraWide-QHD-Format (21:9). Hierbei ist anzumerken, dass einige Spiele dieses Format noch nicht unterstützen!

Der Acer Predator X34 lässt sich um 30° neigen und um 13 cm der Höhe nach anpassen, schwenken ist allerdings nicht möglich.

Laut Herstellerangaben beträgt die Refresh-Rate des entspiegelten IPS-Pannels 60 bis 75Hz, die Reaktionszeit beträgt 4ms.

Natürlich kommt das nicht an einen 144Hz Gaming Monitor heran, dafür verleiht der riesige, gekurvte Bildschirm ein ganz eigenes Gaming-Feeling.

acer predator x34

Acer Predator X34

  • 9.3/10
  • 3440x1440
  • 60-75Hz
  • 4ms

Bewertungen lesen

2. Asus ROG PG348Q

Mit dem PG348Q hat Asus einen High-End curved Monitor erschaffen, der sogut wie allen Anforderungen eines Gamers gerecht wird.

Dieser Monitor ist das erste 34-Zoll Gerät mit einer Refresh-Rate von 100Hz bei einer widescreen Auflösung von 3440×1440.

Auch G-Sync wird unterstützt, was das Spielerlebnis noch flüssiger macht.

Dieses Monster braucht allerdings einiges an Power und deshalb sollte man unbedingt eine gute Grafikkarte im Gaming PC eingebaut haben!

3. LG 34UC98-W

Auch LG bietet mit dem 34UC98-W einen gewölbten Gaming Monitor mit 3440×1440 Auflösung an.

Die geringe Reaktionszeit sowie die gute Bildqualität machen diesen Monitor für Zocker sehr attraktiv.

Der Bildschirm ist sicherlich kein Schnäppchen, allerdings kann man mit dem riesigen, kurvigen Display jedemenge Spielspaß haben und man fühlt sich praktisch mittendrin!

4. Acer Predator Z35

Dieser Monitor ist dank der Refresh-Rate von bis zu 200Hz der schnellste kurvige Gaming Monitor.

Für Hardcore-FPS Gamer, die eine derart Hohe Bildwiederholrate benötigen ist dieser Bildschirm gut geeignet, allerdings begrenzt sich die maximale Auflösung auf 2560×1080 Pixel.

Wenn man schon knapp 1000€ in einen Bildschirm investiert, sollte man sich überlegen, ob man nicht doch eine höhere Auflösung (wie bei den meisten anderen kurvigen widescreen Bildschirmen) bevorzugt.

acer predator z35

Acer Predator Z35

  • 8.9/10
  • 2560x1080
  • bis zu 200Hz
  • 4ms

Bewertungen lesen

Beste 4k Gaming Monitore 2017

Lange war 4k Gaming nur für Gaming PC Setups mit zwei Grafikkarten im SLI Betrieb möglich, mittlerweile geht das ganze aber auch mit einer einzigen leistungsstarken GPU wie der Nvidia GeForce GTX 1080.

Hardcorer FPS-Gamer müssen allerdings bei 4k Monitoren auf hohe Bildwiederholraten verzichten: Zur Zeit gibt es nur 4k-Bildschirme, welche auf 60Hz begrenzt sind.

Natürlich sieht das Gamen bei hohen Details auf 4k Auflösung besonders gut aus, unten habe ich ein Video eingefügt welches den Unterschied bei The Witcher 3 zeigt (ist mit einem 4k Monitor in Echt allerdings nicht wirklich vergleichbar).

Fakt ist: 4k Gaming ist im Vormarsch, die Anschaffungskosten sind derzeit allerdings noch hoch und der Trend hat noch nicht die breite Masse erreicht.

Weiter unten findest du die besten 4k Gaming Monitore 2017!

1. Asus PB279Q

Der 27 Zoll große PB279Q aus dem Hause Asus besitzt eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln und stellt damit sogar feinste Details genau dar.

Verbaut ist ein AH-IPS Panel welches den sRGB-Farbraum bis zu 100% abdecken soll.

Bei einer 4k-Auflösung sind keine 144Hz Refresh-Rate möglich, die maximale Bildwiederholrate beim PB279Q beträgt 60Hz.

Abgerundet wird der Bildschirm von Asus durch den flexiblen Standfuß und die vielen Anschlussmöglichkeiten (DisplayPort 1.2, Mini-DisplayPort, 4xHDMI 1.4).

2. Viewsonic XG2700-4k

Dieser 27-Zöller hat ein IPS-Panel sowie die AMD FreeSync Technologie integriert um ein möglichst „tearing“ freies Spielerlebnis zu bieten.

Die AMD FreeSync Technik synchronisiert die Bildfrequenzen der Grafikkarte mit dem Monitor, um Ruckler und Aussetzer zu vermeiden.

Die Reaktionszeit von 5ms ist für ein IPS Panel normal und die Bildwiederholrate beträgt 60Hz.

Die Anschlussmöglichkeiten sind in Ordnung und der Bildschirm lässt sich an alle möglichen Richtungen verstellen, auch an Kabelmanagement wurde gedacht.

3. Acer Predator XB321HK

Dieser 32 Zoll große Bildschirm kommt mit einem IPS-Panel, welches für einen stabilen Blickwinkel sorgt.

Der Monitor ist zwar groß und löst in 4k auf, allerdings beträgt die Reaktionszeit „nur“ 4ms und die Bildwiederholrate 60 Hz. Professionelle FPS-Gamer sind mit einem 144 Hz Monitor besser dran.

Leider sind die Lautsprecher beim Acer Predator XB321HK mit zwei Watt Leistung etwas schwach ausgefallen.

viewsonic xg2700 4k

Acer Predator XB321HK

  • 9.2/10
  • 3840x2160
  • 60 Hz
  • 4ms

Bewertungen lesen

4. Samsung U28E590D

Dieser Monitor von Samsung kann vorallem durch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Das 28 Zoll große Display wird von einem TN Panel betrieben, zum Einsatz kommt außerdem die Freesync-Technologie von AMD, durch welche Tearing vermieden werden soll.

Die Anschlussmöglichkeiten sind mit einem DisplayPort, mini DisplayPort, HDMI, USB 3.0 und VGA Anschluss großzügig.

5. Asus PB287Q

Ach dieses Gerät hat eine Bildschirmdiagonale von 28 Zoll und ist damit ziemlich groß.

Wer vorhat, viel am Monitor zu lesen, dem könnte die Schriftdarstellung am 28 Zöller bei 3840×2160 Auflösung etwas zu klein sein.

Gamer werden allerdings durch die schnelle Reaktionszeit von nur 1ms und dem großen Display glücklich werden.

Erklärung Fachbegriffe Gaming Monitore

Gegenüberstellung der verschiedenen Panels

IPSTNMVA/PVA-Panel
Preis/Leistunggutsehr gutgut
Reaktionszeitgutsehr gutmittel
Farbdarstellungsehr gutmittelgut
Kontrastgutmittelsehr gut
Blickwinkelstabilitätgutmittelsehr gut
Stromverbrauchhochgeringmittel

Auflösung

Die Auflösung eines Bildschirms gibt an, aus wievielen Pixeln das Bild besteht. Je größer die Auflösung, desto mehr Details sind auf dem Bild zu sehen und desto mehr Platz steht für die Darstellung auf dem Display zur Verfügung.

Die meisten Gamer werden mit einer Full HD Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln auskommen.

Es gibt allerdings noch weitere erwähnenswerte Auflösungen, welche in der Tabelle unten dargestellt sind.

BezeichnungAuflösungFormat
Full HD1920×108016:9
WQHD2560×144016:9
4k3840×216016:9

Bildschirmdiagonale

Die Bildschirmdiagonale wird in der Einheit Zoll angegeben, dabei entspricht 1 Zoll gleich 2,54 cm.

Damit hat ein 24-Zoll Bildschirm eine Bildschirmdiagonale von 60,96 cm.

Für Gaming empfehle ich einen Bildschirm mit mindestens 24 Zoll.

Um eine WQHD Auflösung optimal zu nutzen, solltest du dich für einen Monitor mit mindestens 27 Zoll entscheiden.

Größe in ZollGröße in cm
2255,88
2460,96
2768,58
2871,12
3281,28

Bildwiederholrate (Refresh-Rate)

Die Bildwiederholrate, Bildwiederholfrequenz oder Refresh-Rate gibt an, wieviel Bilder in einer Sekunde auf dem Bildschirm angezeigt werden. Bei einer Bildwiederholrate von 60 Hz wären das also 60 Bilder in der Sekunde.

Bei einer Refresh-Rate von unter 50 Hz kann das Bild für das menschliche Auge schon zu flattern anfangen.

Für Hardcore bzw. professionelle Gamer empfiehlt sich ein 144Hz Monitor.

Reaktionszeit

Die Reaktionszeit gibt an, wie schnell ein Pixel seine Farbe ändern kann. Vorallem bei schnellen Bewegungen müssen die einzelnen Pixel ihre Farbe schnell ändern können, sonst können Schlieren entstehen.

Je kleiner die Reaktionszeit, desto schneller kann das Bild am Monitor verändern ohne zu verschwimmen, und desto besser ist der Monitor fürs Zocken geeignet.

Als Ideal fürs Gaming haben sich Werte unter 2ms erwiesen, allerdings können auch Modelle bis 5ms Reaktionszeit noch ohne Bedenken fürs Gamen verwendet werden.

Input Lag

Nicht zu verwechseln mit der Reaktionszeit ist der Input Lag. Allerdings ist dieser bei allen heutigen Gaming Monitoren so klein, dass er unrelevant ist.

Kontrast

Der Kontrast gibt das Leuchtverhältnis von schwarzen und weißen Pixeln an. Desto höher der Kontrastwert, desto besser ist der Monitor fürs Zocken in hellen Umgebungen.

Die meisten Gaming Monitore haben einen statischen Kontrastwert von 1000:1.

Bildschirm-Tearing

Bildschirm-Tearing ist das Auftreten eines horizontalen Bild-Bruches in der Mitte des Bildschirms. Beim Gamen ist das natürlich unerwünscht, bei ständigen Auftreten geht das schon auf die Nerven.

AMD FreeSync

Die FreeSync Technologie von AMD synchronisiert die Bildwiederholraten von Grafikkarte mit der des Monitors und soll damit das Problem des Bildschirm-Tearings lösen.

In der Praxis funktioniert die Technik auch sehr gut, durch die Aktivierung fühlt sich das Gamen nochmal um ein kleines Stück flüssiger an.

Nvidia G-Sync

Die G-Sync Technologie von Nvidia ist der AMD FreeSync Technologie sehr ähnlich, auch hierbei wird die Bildwiederholrate des Bildschirms mit der der Grafikkarte synchronisiert.

Was ist nun besser FreeSync oder G-Sync?

Eine klare Antwort auf diese Frage gibt es meiner Meinung nach nicht. Beide Techniken verhinden effektiv Tearing und tragen zu einem flüssigeren Spielerlebnis bei.

Stefan
 

Stefan ist leidenschaftlicher Gamer seit 2007 und hat tausende von Stunden in Games wie World of Warcraft, Starcraft 2 oder League of Legends verbracht. Mit zockergear.de hilft er Gamern, das richtige Equipment zum Zocken zu finden.

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen 1 Kommentare
Max - 16. März 2017

Ich zocke CSGO und bin auf den BenQ ZOWIE XL2411 umgestiegen. Muss sagen 144Hz sind für Shooter echt genial und es fühlt sich generell viel flüssiger an.

Antworten

Jetzt einen Kommentar schreiben: