Beste Greenscreens 2019

​1. Generelles

​Ein Greenscreen (auch Green Screen oder Chromakey genannt) wird von vielen Streamern als Stilmittel genutzt, da dieser die Person hervorhebt und somit einen finalen Schliff erzeugen kann. Das Stilelement zollt von großer Professionalität, wobei klar gesagt werden muss, dass es sich hierbei nicht um ein Must-Have Zubehör handelt, sondern ganz nach den persönlichen Präferenzen eingesetzt werden kann. Dennoch gibt es Menschen, die ein solches Auftreten besser, unterhaltsamer oder einfach professioneller finden und dadurch womöglich eher einen Follow oder sogar eine Subscription da lassen. Wer mehr zum Thema Streaming erfahren möchte, kann sich unseren ultimativen Twitch.tv Guide ansehen.

Auf ​zockergear.de stellen wir nun unsere Greenscreen Bestenliste für 2019 vor. Wie immer gibt es zuerst Facts rund um das Thema Greenscreen und eben alles, was man vor einem Kauf wissen sollte. Wie funktioniert ein Greenscreen und welche sind die häufigsten Fehler, die vor allem Neulinge machen? Wie integriere ich den Chromakey in meinen Stream?

​2. Was ist ein Greenscreen?

Als Hilfsmittel, das ursprünglich von der Filmindustrie abstammt und mittlerweile ein Hauptbestandteil von Videodrehelementen ist, wird der sogenannte Greenscreen dazu verwendet, bestimmte Farbelemente aus einer Szene beziehungsweise aus Videoinhalten herauszufiltern. Dabei kann beispielsweise der gesamte Hintergrund in transparenter Form ausgeblendet oder durch andere Hintergründe ersetzt werden.

Eines der wohl bekanntesten Beispiele ist ein Wettermoderator, der in der Sendung augenscheinlich mit Elementen arbeitet, die jedoch beim Dreh nicht existieren und erst in nachhinein mit einer Software implementiert werden. Streamer verwenden diese Technik, um beispielsweise den Raum hinter sich zu entfernen und stattdessen wie eine schwebende Person im Video zu wirken.

​2.1 Wie funktioniert ein Greenscreen?

Der Chromakey beziehungsweise Greenscreen wird dazu verwendet den grünen Hintergrund nachträglich oder in der Direktaufnahme, beispielsweise während dem Streamen, automatisch herauszufiltern und den Hintergrund mit anderem Bildmaterial zu ersetzen. Hier kann auch ein transparenter Hintergrund ausgewählt werden. Mehr gibt es hierzu eigentlich nicht zu sagen. Wichtig ist jedoch, dass der Farbton des Hintergrunds, in diesem Falle in grün, nicht in Verbindung mit gleichfarbiger Kleidung gebracht wird. Die einzelnen Elemente würden nämlich ebenfalls gefiltert werden.

​2.2 Warum wird ein grüner Hitnergrund verwendet?

Das hat einen rein praktischen Hintergrund. Da beim Menschen die grüne Farbe in den meisten Fällen nicht vorkommt, außer man hat grüne Augen oder bereitet sich gerade auf den Fasching oder auf Halloween vor, bringt die Farbe grün die wenigsten Komplikationen und Fehlfunktionen mit. Hierdurch entfällt beispielsweise eine Nachbearbeitung an der Person und damit eine Menge Arbeit.

​3. Welche Anwendungsbereiche gibt es für Greenscreens?

Die Vorteile eines grünen Chromakey sind zu stark, als das diese von der Film- und Fernsehindustrie ignoriert werden könnten. Die gesamte Postproduktion wird dadurch stark vereinfacht und kann ihrer kreativen Ader freien Lauf lassen. Außerdem wären ohne Greenscreens viele Actionszenen und Kulissen nicht möglich. Demnach ist die Green-Box – eine weitere Bezeichung für einen Chromakey – ein Schlüsselelement des heutigen Fernsehens.

Weiterhin bedienen sich auch Fotografen an der Green-Box Technologie. In der Regel wird hier der transparente Hintergrund genutzt. Gerade auf Websites von Unternehmen, auf welchen meist hochrangige Personen einer Firma anzutreffen sind, kommen Bilder zum Einsatz, die den Greenscreen als Hilfsmittel bei der Aufnahme nutzten.

Livestreaming auf Plattformen wie Twitch.tv, Youtube und Co. ist populärer denn je. Auch hier wird gerne ein Chromakey verwendet, um beispielsweise den Raum hinter sich auszublenden oder, um einen personalisierteren Stream anzubieten.

​3.1 Gibt es bestimmte Vorteile für Streamer, die einen Greenscreen benutzen?

Jeder der über Twitch-Konto verfügt und auf diesem regelmäßig streamt, kann sich die Methodik der Green-Box zu nutze machen. Die Mehrzahl an Zuschauern schaut sich eine Liveübertragung an, weil sie die Persönlichkeit hinter der Kamera verfolgen und dessen Reaktionen auf alle Geschehnisse sehen möchten. Mit Hilfe eines Chromakey kann der Fokus auf Impressionen und Emotionen gelegt werden, was in mehr Unterhaltung resultieren kann und dadurch ein erhöhtes Zuschauervolumen möglich ist.

​4. Welche Arten von Greenscreens gibt es?

​4.1 Faltbare Greenscreens

Faltbare Chromakeys sind oft sehr leicht und schnell aufgebaut. Deswegen eignen sie sich bestens für mobile Aufzeichnungen. Dafür ist der Hintergrund eher klein und eignet sich meist nur für Portraitaufnahmen. Ganzkörperaufnahmen sind mit dem Großteil an faltbaren Chromakeys nicht zu realisieren.

​4.2 Ausfahrbare Chromakeys

Ausfahrbare Greenscreens sind für kleine Räumlichkeiten geeignet. Sie lassen sich innerhalb weniger Sekunden aus dem Hartschalengehäuse ausfahren und aufbauen. Außerdem bieten sie vergleichsweise zum faltbaren Modell einen wesentlich größeren Hintergrund, der zudem faltenfrei ist. Der Nachteil bei diesem Modell liegt in der Mobilität.

​4.3 Für die außergewöhnlichen Streamer – der Chromakey-Anzug

Auf Twitch.tv sieht man öfters Personen, die einen speziellen Livestream anbieten möchten und dafür ein Alleinstellungsmerkmal benötigen. Beispielsweise hat ein Streamer, der vorranglich CS:GO Gameplay überträgt, einen Hund als Unterhalter eingefügt. Mit einem entsprechenden Chromakey-Anzug könnte man beispielsweise so tun, als sei man Iron Man oder irgendeine andere Figur. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Wer richtig unterhalten möchte, kann den Anzug als Stilmittel nutzen und damit womöglich viele Zuschauer erreichen und seinen Kanal viral gehen lassen. Individualität und ein Klecks Besonderheit werden im Netz schneller verbreitet als man schauen kann.

​4.4 Was ist ein Bluescreen?

​Der Bluescreen oder auch die Blue-Box erfüllt im Grunde genommen denselben Zweck wie ein grüner Chromakey. Der einzige Unterschied hier besteht in der Hintergrundfarbe, die - [*Trommelwirbel*] - blau ist. Tatsächlich löst der grüne in den letzten Jahren den blauen Chromakey ab. Ein Grund dafür ist, dass die meisten Menschen eine blaue Augenfarbe haben und oft blaue Kleidung tragen. Produzenten behaupten, dass mit einem Greenscreen auch weniger Fehler in den Aufnahmen entstehen.

​5. Kaufkriterien für einen Greenscreen

​Als Vergleichsinstrumente vor dem Kauf eines Greenscreens eignen sich Bewertungskriterien wie die Größe oder das Material. Produzenten, die ihren Content unterwegs entwickeln, legen viel Wert auf das Gewicht, womit der Anwendungsbereich ebenfalls eine ausschlaggebende Rolle spielt. Beachtet werden sollte auch eine gleichmäßige Farbgebung der gesamten Leinwand. Ansonsten wird der Chromakey-Filter in der Software meckern und das Bild nicht optimal darstellen.

Vor dem Kauf sollten deshalb folgende Fragen beantwortet werden:

  • Wie werde ich meinen Greenscreen verwenden?
  • Wie groß muss die Green-Box sein?
  • Wie schwer darf der Chromakey sein?
  • Welches Material benötige ich und was sind die Vor- und Nachteile?

Zum Material möchten wir mehr Hinweise geben, da es hier durchaus Unterschiede gibt und es ein wichtiges Kriterium für einen Kauf ist.

​5.1.1 Material

Zum einen gibt es Greenscreens aus Stoff. Papier ist ebenfalls eine Möglichkeit, die jedoch nicht zu empfehlen ist. Grund dafür ist die enorme Anfälligkeit für Falten. Weiterhin lässt sich auch eine Wand mit der passenden Chromakey-Farbe versehen und dementsprechend als Greenscreen Leinwand nutzen.

Hier eine kurze Tabelle zum Material und dessen Vor- und Nachteilen:

Material

​Vorteile

​Nachteile

100% Baumwolle

+ ​geringe Kosten

+ große Auswahl

- Anfällig für Falten ungleichmäßige Beleuchtung

Kunststoff

+ ​sehr gut für mobile Aufnahmen geeignet, da sehr leicht und robust

- Nutzbare Fläche deutlich kleiner als bei Baumwollleinwänden

​Chromakey-Farbwand

+ günstigste Variante

​+ keine Kenntnisse in der Anbringung notwendig

- Ortsgebunden

- Deutlich aufwendigere Beleuchtuing notwendig, um volles Potential auszunutzen

​6 Unsere Greenscreen Bestenliste für Streamer

​6.1 Platz 1: Elgato Green Screen - Ausfahrbares Chroma-Key-Panel

Elgato Green Screen - Ausfahrbares Chroma-Key-Panel

Das Modell von Elgato verfügt über einen automatisch arretierenden Rahmen und sorgt für absolute Knitter- und Faltenfreiheit. Die Größe eignet sich perfekt für übliche Zimmergrößen und dank des festen Standes ist der Chromakey von Elgato innerhalb weniger Sekunden aufgebaut und stabil. Die maximale Höhe von 180cm ist mehr als ausreichend für Aufnahmen im Stream und hat mit einer Breite von 148cm genügend Platz, um das Bild der Facecam komplett abzudecken. Wird der Chromakey nicht gebraucht, lässt er sich auf knapp 12cm schrumpfen und leicht verstauen.

​6.2 ​Neewer Greenscreen - Chromakey mit automatisch abschließbarem Rahmen

Neewer Greenscreen - Chromakey mit automatisch abschließbarem Rahmen

Der Chromakey von Neewer kann durchaus mit dem Elgato Greenscreen verglichen werden. Das Modell gibt es in zwei Ausführungen: groß und klein, wobei das kleine Modell den exakten Abmaßen des Elgato entspricht, also 148 x 180 cm - in ausgeklapptem Zustand. Da der Greenscreen von Neewer ebenfalls über einen Standfuß verfügt und die Leinwand beim Aufbau „ausrollt“, ist der Chromakey grundlegend knitter- und faltenfrei. Obwohl der Mechanismus dem Elgato nachempfunden ist, hapert es laut Kundenrezessionen jedoch an der Umsetzung.

6.3 Neewer 6 x 9 FT / 1,8 x 2,8 M Pro Foto Studio

Neewer 6 x 9 FT / 1,8 x 2,8 M Pro Foto Studio

​Die wohl günstigste Variante für einen Greenscreen, dafür jedoch ohne jegliches Zubehör wie ein Stativ. Dafür hat dieses Modell eine Einführung für eine Fixierstange. Äußerst positiv an diesem Modell ist das Material, welches aus 100% Baumwolle besteht und sich damit perfekt zum Bügeln eignet und langlebig wirkt. Weiterhin sind alle Kanten des Greenscreens abgeschlossen und damit „lummel“-frei.

6.4 PhotoSEL BD123GU Greenscreen

PhotoSEL BD123GU Greenscreen

Dieser Chromakey ist vor allen Dingen für mobile Anwendungen gedacht, da er extrem leicht ist und sich bestens transportieren und aufbauen lässt. Als Stoff kommt hier keine Baumwolle zum Einsatz, sondern Kunststoff. Deshalb sollte es keine Probleme im Bereich Falten und Knicks geben. Obwohl der Chromakey für den mobilen Gebrauch ausgelegt ist, lässt er sich mit einer Aufhängung auch im Zimmer bestens benutzen. Gerade für kleine Aufnahmen wie die Facecam in Streams, reicht die horizontale und vertikale Spannweite locker aus.

​7. Häufige Mängel bei günstigen Greenscreens

Ein ordentlicher Chromakey kostet Geld, das haben wir mittlerweile in unserer Greenscreen Bestenliste festgestellt. Natürlich gibt es auch kostengünstige Varianten, die ich in meiner Recherche ein wenig geprüft habe. In den Bewertungen wird hier bei diesen Modellen oft von:

  • ungleichmäßigen Farben
  • einer schlechten Verarbeitung
  • und verstärkter Knick- und Faltenbildung

gesprochen. Diese drei Aspekte sind jedoch wichtig für ein funktionstüchtiges Setup. Aufgrund von starken Falten und Knickungen haben Videoprogramme, also auch OBS, hin und wieder Schwierigkeiten den Farbton eindeutig zu erkennen. Im schlimmsten Fall kann es dadurch zu Löchern im Bild kommen.

​8. So richtest du deinen Chromakey-filter in OBS ein

Die Open Broadcaster Software ist die am meist verwendete Streamingsoftware, weshalb wir explizit auf die Konfiguration des Chromakey-Filters in dieser Anwendung eingehen. Wer mit der Software nicht vertraut ist, sollte sich zu Beginn unser OBS Tutorial 2019 anschauen. Dort gehen wir auf alle wichtigen Bedienelemente sowie die Konfigurationen des Programms ein. Zuerst muss in die Szene ein Videoaufnahmegerät, in diesem Fall eure Kamera, eingefügt werden. Anschließend folgt ein Rechtsklick auf die Kamera und der Sprung in die Rubrik „Filter“.

Nun muss man im Effektfilter einen Chromakey-Filter hinzufügen. Wählt beim „+“ den Chromakey-Filter aus und verändert die Farbe solange, bis euer Hintergrund nicht mehr zu sehen ist. Diesen Schritt könnt ihr ganz easy mit „Farbe Auswählen“ überspringen. Dazu muss nur „Custom bei der Farbe gewählt werden.

Normalerweise dürfte damit die Einrichtung abgeschlossen sein. Je nach Modell muss an den Ähnlichkeiten herumgeschraubt werden, um ein perfektes Bild zu bekommen.

​9. Die häufigsten Anfängerfehler beim Arbeiten mit einem Greenscreen

​9.1 Falsche Kleidung tragen

Vermeidet Kleidung in der Farbe des Chromakeys! Identische und auch ähnliche Farben können unter Umständen von der Software erkannt und demnach ausgefiltert werden. Derjenige, der nicht bewusst als schwebender Kopf in seinem Stream zu sehen sein möchte, sollte deshalb Pullover und T-Shirts mit ähnlichen und vor allem gleichen Farben vermeiden.

​9.2 Harte Übergänge zwischen den Szenen / Aufnahmen mit Autofokus

Da der Autofokus für harte Übergänge zwischen einzelnen Szenen und Aufnahmen sorgt, kann es zu Fehlern kommen. Natürlich kann ein solcher Übergang auch als Stilmittel verwendet werden, jedoch verwenden die meisten Producer hier den manuellen Autofokus.

9.3 Zu wenig / zu viel Beleuchtung

​Eine zu geringe und zu starke Beleuchtung sorgt für ein Bildrauschen im Chromakey-Filter und daher für schlechte Qualität. Durch die dunkle und zu helle Helligkeit wird die Farbgebung verfälscht und die Software hat zunehmend probleme in der Verarbeitung.

9.4 ​​Falten auf dem Hintergrund

Haltet den Greenscreen möglichst falten- und knickfrei. Zuvor haben wir bereits beschrieben, dass durch Falten und Knicks die Aufnahmen beeinflusst werden können. Greift im Zweifelsfall zum Bügeleisen!

​10. Fazit

Gibt es einen optimalen Greenscreen für Streamer? Meiner Meinung nach ist das Modell von Elgato perfekt, wenn mit einem Chromakey gearbeitet werden soll. Es kostet zwar mehr als andere Varianten, bringt jedoch einen festen Stand, einen schnellen Aufbau und eine optimale Qualität mit. Mit unserer Greenscreen Bestenliste 2019 seid ihr jedoch bestens beraten, womit die Kaufentscheidung deutlich leichter wird.

Dir hat dieser Beitrag gefallen? 😀

Dann nimm dir kurz Zeit zum Bewerten!

Durchschnittliches Rating / 5. Gesamt:

Stefan
 

Stefan ist leidenschaftlicher Gamer seit 2007 und hat früher tausende von Stunden in Games wie World of Warcraft, Starcraft 2 oder League of Legends verbracht. Mit zockergear.de hilft er Gamern, das richtige Equipment zum Zocken zu finden.

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Jetzt einen Kommentar schreiben: