Beste In Ear Gaming Headsets – Besser als ein Over-Ear Headset?

In Ear Gaming Kopfhörer und Headsets sind eine Alternative zur klassischen Over Ear Variante. Sie sind leicht und einfach zu verstauen. Außerdem verwenden professionelle Spieler diese komfortable Audio-Lösung bei Wettbewerben.

Beste In Ear Gaming Headsets 2017

1. Razer Hammerhead Pro V2

Razer HammerHead Pro V2
  • Design & Verarbeitung
  • Funktionen & Lieferumfang
  • Soundqualität

Das Alugehäuse des Hammerhead Pro V2 erinnert stark an eine Patronenhülse. Rund um das Razer-Logo befindet sich ein gerändelter Ring, welcher die Kopfhörer einfach angreifbar macht.

Im Vergleich zur ersten Generation kommt bei diesem In-Ear Headset ein flaches Kabel zum Einsatz, welches Verwicklungen großteils verhindert.

Vorteile

  • gute Verarbeitung
  • Kabel verwickelt sich kaum durch Bandform

Nachteile

  • sehr basslastig
  • keine besonders gute Geräuschisolierung
Razer HammerHead Pro V2


Razer Hammerhead Pro V2

9.5/10

Bewertungen lesen

2. Roccat Aluma

Roccat Alumna
  • Design & Verarbeitung
  • Funktionen & Lieferumfang
  • Soundqualität

Die Soundqualität des Aluma reicht für Gaming vollkommen aus, über den Bass kann man sich nicht beschweren.

Die Qualität des Inline-Mikrofons ist außerdem für Teamspeak & Co ausreichend, auch für Telefonate ist es gut zu gebrauchen.

Vorteile

  • Zubehör (Tasche, Ersatzohrmuscheln, Adapter)
  • Kabel verwickelt sich kaum durch Bandform

Nachteile

  • gerader Klinkenstecker
  • keine Lautstärkenregelung beim Bedienfeld

3. Roccat Syva

Roccat Syva
  • Design & Verarbeitung
  • Funktionen & Lieferumfang
  • Soundqualität

Die Kopfhörer sind im Roccat-typischen Design gefertigt, auffallend sind die kantig geformten Kopfstücke, welche bis ans untere Ende schwarz gefärbt sind. Das Flachbandkabel ist außerdem an einer Seite Blau, auf der anderen Schwarz gefärbt.

Vorteile

  • gute Verarbeitung
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis

Nachteile

  • Mitten könnten besser sein

4. Creative Sound BlasterX P5

Creative Sound BlasterX P5
  • Design & Verarbeitung
  • Funktionen & Lieferumfang
  • Soundqualität

Für die Wiedergabe sorgen bei diesem Headset Treiber mit 7mm Durchmesser. Höhen sowie Mitten werden sauber wiedergegeben, lediglich der Bass könnte etwas voller sein.

An der Sprachqualität des Mikrofons gibt es außer der fehlenden Hintergrundfilterung nichts zu bemängeln.

Vorteile

  • hoher Tragekomfort
  • klarer Sound

Nachteile

  • Bass könnte etwas voller sein
Creative Sound BlasterX P5


Creative Sound BlasterX P5

9.5/10

Bewertungen lesen

In Ear Gaming Headset Vorteile

Klassische Gaming Headsets wiegen in der Regel mindestens 200 Gramm. Viele Gamer empfinden dies vor allem während längerem Zocken als unangenehm. Die hier vorgestellte Alternative wiegt mit 20 - 30 Gramm deutlich weniger. Das trägt maßgeblich zum Tragekomfort bei. Das niedrige Gewicht in Verbindung mit den geringen Maßen führt außerdem dazu, dass beste In Ear Gaming Headsets weit einfacher zu transportieren sind. Gerade wer viel unterwegs ist, lernt diesen Vorteil zu schätzen.

Die Bügel stören viele Zocker bei klassischen Headsets. Unabhängig von der Qualität der Polsterung, wird diese nach einer gewissen Zeit spürbar. In Ear Headsets vermeiden dies, die leichten Kopfhörer benötigen keine gesonderten Bügel für ausreichenden Halt.

Zudem entfallen die großen Ohrpolster. Diese bringen viele Gamer im Sommer zum Schwitzen und stören Brillenträger durch zusätzlichen Druck auf den Bügeln. Hier bietet ein In Ear Gaming Headset Vorteile.

In Ear Gaming Headset Nachteile

Ein In Ear Gaming Headset zeigt einige Nachteile gegenüber klassischen Modellen auf. Deren größter Vorteil, ein deutlich verminderter Platzbedarf, ist hierbei für Gamer ein häufiger Nachteil. Die kleinen Gehäuse beherbergen äußerst kleine Treiber, welche unter anderem für den Sound verantwortlich sind. Deshalb können beste In Ear Gaming Headsets in der Regel nicht mit vergleichbaren Over Ear Modellen konkurrieren. Gerade bei Spielen mit einer hohen Bedeutung des Sounds kommt dies zum Tragen. Ein Beispiel hierfür ist Counter Strike Global Offensive. Allerdings kommt dieser Nachteil erst bei hochwertigen Alternativen zum Tragen. Billige Over Ear Headsets spielen ihre Stärken hier in der Regel nicht aus.

Dasselbe gilt für die Mikrofone dieser Variante. Sie sind wesentlich kleiner und in der Regel direkt am Kabel untergebracht. Dadurch sinkt die Aufnahmequalität beträchtlich. Zum regelmäßigen Spielen sind diese Mikrofone deshalb selten empfehlenswert. Gamer die In Ear Headsets bevorzugen bekommen durch ein zusätzliches Mikrofon für Zocker Abhilfe für dieses Problem.

Als Letztes seien die Silikonstöpsel genannt. Einige Spieler sehen diese als unangenehm an. In diesem Fall ist ein In Ear Gaming Headset offensichtlich nicht geeignet. Die meisten Modelle beinhalten mehrere Größen, für Wenige ist das jedoch nicht ausreichend.

Beste In Ear Gaming Headsets: Die wichtigsten Kriterien beim Kauf!

Ein Headset ist sehr wichtig für Spieler und es gibt einige Punkte, die beim Kauf beachtet werden sollten. Dabei sind allem voran Tragekomfort, Frequenzbereich und Klangqualität wichtig.

Tragekomfort für bequemes Zocken

Wusstest du, dass die Form des menschlichen Ohres so individuell wie der Fingerabdruck ist? Bei einem In Ear Gaming Kopfhörer entscheiden aus diesem Grund hauptsächlich die Silikonstöpsel über den Tragekomfort. Die meisten Modelle bieten die Möglichkeit, diese auszutauschen. Das ist sehr wichtig, um einen guten Tragekomfort gewährleisten zu können. In der Regel befinden sich mehrere Varianten im Lieferumfang, im Zweifelsfall können auch Stöpsel anderer Hersteller verwendet werden.

Verschiedene Anschlussmöglichkeiten? Eigentlich nur Klinke!

Neben den oben genannten Schwächen hat ein In Ear Gaming Headset Nachteile im Bezug auf die Anschlussmöglichkeiten. Klinke ist der Standard für diese Geräte,

USB existiert fast gar nicht. Das macht im Sinne der hohen Mobilität auch keinen Sinn. Die Chips verbrauchen zusätzlichen Platz und erhö

hen das Gewicht. Die meisten mobilen Endgeräte haben jedoch keinen USB-Anschluss. Für den PC eignen sich die Modelle dennoch, da klassische Klinkestecker verwendet werden können.

Bluetooth wird häufig bei Headsets für Sportler eingesetzt. Diese sind bei guter Qualität allerdings teurer als normale Gaming Varianten. Demnach ist die klassische Variante empfehlenswerter. Für Spieler mit einer Aversion gegenüber Kabeln sind sie dennoch eine attraktive Alternative. Wichtig ist hier zusätzlich die Akkulaufzeit.

Klangqualität und Frequenzbereich der Treiber

Ein gutes Gaming Headset deckt einen Frequenzbereich von 20 Hz bis 20.000 Hz ab. Dies ist besonders wichtig, um alle Klänge von Spielen wahrzunehmen. Die Klangqualität eines Kopfhörers ist dagegen sehr individuell. Hier empfiehlt sich das Testen mehrerer Modelle, bis das richtige gefunden wurde.

Stefan
 

Stefan ist leidenschaftlicher Gamer seit 2007 und hat tausende von Stunden in Games wie World of Warcraft, Starcraft 2 oder League of Legends verbracht. Mit zockergear.de hilft er Gamern, das richtige Equipment zum Zocken zu finden.

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Jetzt einen Kommentar schreiben: